Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

"Run for Refugees" - Staffelteam startet in Pulheim für UNO Flüchtlingshilfe
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Pulheimer Staffel-Marathon >> Artikel

17.01.2014  

 
 
 
   
Laufen bewegt uns!
 
"Die Berichterstattung über die Situation der Flüchtlinge im Kriesengebiet Syrien und auf Lampedusa bewegte uns sehr. Die Katastrophe auf den Philippinen entzog den Fokus der Medien auf dieses Thema dann leider ein wenig. Ein Grund mehr hier etwas zu unternehmen, dieses Thema weiter präsent zu halten", erklärt Sebastian Stula vom Lauftreff campussport Köln gegenüber Laufen-in-Koeln.
 
Und somit entstand auf Initiative von Antonia Rick die Idee, mit ihrem Sport, dem Laufen, ein Zeichen für die Unterstützung von Flüchtlingshilfen zu setzen und unter dem Motto "Run for Refugees" eine Spendenstaffel im Rahmen des Pulheimer Staffelmarathons aufzustellen. Als Hilfsorganisation wählten man die UNO-Flüchtlingshilfe aus, da man dort ein Projekt einrichten konnte, über dessen Internetseite nun die Erfassung der Spenden erfolgt.
 
Da das Projekt bereits im November 2013 startete, sind mittlerweile schon über 1.200 Euro zusammen gekommen. "Wir sind begeistert, wie wir mit unserer Idee andere motivieren konnten sich uns anzuschließen und zu unterstützen. Vielleicht können wir Beispiel sein für andere Läufer", freut sich Sebastian Stula, verbunden auch mit der Hoffnung, das gesetzte Spendenziel von 1.333,95 Euro bis zum 31. Januar 2014 zu erreichen.
 
 
    "Run for Refugees" zu Gunsten der UNO Flüchtlingshilde
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben