Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

33. Lauf "Rund um das Bayer-Kreuz" voller Erfolg
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Straßenlauf Rund um das Bayer-Kreuz >> Artikel

10.03.2014  

 
 

Über 2.600 Teilnehmer gingen beim Straßenlauf "Rund um das Bayer-Kreuz" an den Start

 
Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad, verbuchte der Straßenlauf "Rund um das Bayer-Kreuz" mit über 2.600 Teilnehmern einen neuen Melderekord. "Im Vergleich zum Vorjahr wurden unsere Läufer heute von tollem Wetter begleitet. Wir freuen uns über den Teilnehmerrekord und über eine rundum gelungene Veranstaltung", resümierte Geschäftsführer der TSV-Leichtathletikabteilung Paul Heinz Wellmann.
 
 

Ilias Fifa läuft allen davon

 

Susanne Hahn gewinnt die Frauenwertung

 
Für die Eliteläufer der 10-Kilometer-Distanz waren die 20 Grad fast schon zu warm. Und somit blieben die Streckenrekorde mit 28:54 Minuten, bzw. 32:03 Minuten diesmal unangetastet. In den ersten zwei Runden des 2,5km langen Parcours rund um den Carl-Duisberg-Park lief die Spitze noch taktisch als Fünfer-Team zusammen, ab der dritten Runde trennte sich dann deutlich die Spreu vom Weizen. Der Sieger Ilias Fifa mit einer Endzeit von 29:53 Minuten war dann für die Zuschauer und Athleten keine große Überraschung. Der Spanier kann eine persönliche Bestzeit von 28:34 Minuten aus dem Jahre 2013 vorweisen und hat in der Vergangenheit schön des öfteren im Kölner Raum sein Können als Frontläufer unter Beweis gestellt. TSV-Läufer Taher Belkorchi musste sich somit geschlagen geben. Er lief nach 30:16 Minuten über die Ziellinie und freute sich über Platz zwei der Gesamtwertung. Auf Platz drei lief Karol Grunenberg vom ASV Duisburg mit einer Zeit von 30:27 Minuten. Insgesamt erreichten 8 Läufer eine Zeit unter 31 Minuten. Bei den Frauen war die Leistungsdichte vergleichsweise wesendlich höher. Hier siegte Susanne Hahn mit einer Zeit von 34:05 Minuten und gewann damit bereits zum vierten Mal in Leverkusen. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes ist die Läuferin des SV schlau.com Saar 05 damit wieder gut im Rennen. Eine gute Zeit lieferte aber auch Maike Schön vom LAZ Puma Rhein-Sieg ab, die mit 34:21 Minuten knapp dahinter auf platz zwei lief. Christel Dörsch gewann letztes Jahr den zweiten Platz mit 34:35 Minuten. Am Sonntag lief sie für ihren neuen Verein SG Wenden nur 7 Sekunden langsamer, aber immerhin noch platz drei. Mit dabei war auch die amtierende Marathonmeisterin Silke Optekamp vom PSV Grün-Weiß Kassel, die die Ziellinie als fünfschnellste Frau nach 35:48 erreichte. Ebenfalls in der Eliteklasse lief die Hallen-DM-Dritte über die 1.500 Meter Lena Klaassen. In guten 36:44 Minuten legte die 22-Jährige die für sie ungewohnt lange 10-Kilometer-Strecke zurück und wurde Siebte. "Im Moment bin ich fix und fertig. Auf den 1.500 Metern fühle ich mich doch etwas wohler. Aber es war ein guter Trainingslauf und ich bin mit der Zeit sehr zufrieden", erklärte der Schützling von Paul Heinz Wellmann anschließend.
 

5-Kilometer-Lauf - Sieger Carl Siemes mit neuer Bestleistung und Laura Vierbaum

 
Über jeweils einen TSV-Doppelsieg freuten sich die 5-Kilometer-Läufer der Männer und Frauen. In einer persönlichen Bestleistung von 14:52 Minuten legte Carl Siemes die Distanz als Schnellster zurück. "Über einen Hausrekord freut man sich immer. Die Veranstaltung war toll und der Wettergott war diesmal auf unserer Seite", sagte Siemes. Nach 15:52 Minuten lief sein Teamkollege Otmann Bussadi ins Ziel und machte den Leverkusener Doppelsieg perfekt. Über die 5 Kilometer der Frauen lieferten sich Laura Vierbaum und Maureen Luginger ein spannendes Duell, das Vierbaum in 18:34 Minuten für sich entscheiden konnte. Maureen Luginger überquerte als Zweite nach 18:37 Minuten die Ziellinie.
 
Start zum 6-Pfoten-Lauf - Teamarbeit, nicht selten müssen die Hunde Rücksicht auf ihre langsamen Begleiter nehmen und laufen somit unter ihrem waren Können
 
Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war wieder der 6-Pfoten-Lauf. Über 150 Läuferinnen und Läufer versammelten sich mit ihren Vierbeinern an der Startlinie und begaben sich - begleitet von dem Lied "Who let the Dogs out" - auf die 2,5-Kilometer-Distanz. Als prominente Starterin bestritt die ehemalige Weltmeisterin im Speerwurf Steffi Nerius gemeinsam mit ihrem Hund "Artus" die 3. Auflage des 6-Pfoten-Laufes. "Wie schon im letzten Jahr hat es mir heute viel Spaß gemacht, auch wenn ich ja nicht so die Ausdauersportlerin bin. Aber ich unterstütze alle TSV-Veranstaltungen natürlich gerne und so werden Artus und ich auch fit gehalten", sagte eine zufriedene Steffi Nerius.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben