Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

29. Refrather Herbstlauf: Kaiserwetter im Königsforst
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Refrather Herbstlauf >> Artikel

21.10.2014  

 
 

Karsten Kruck (1:15:04) gewinnet beim Halbmarathon das Duell gegen Karol Grunenberg (1:15:08)

 
Fast 700 Meldungen - tolle Herbstlauf-Atmosphäre - flotte Zeiten
 
Die Vormeldezahlen lagen schon deutlich über dem Vorjahresniveau. Aber mit 267 Nachmeldungen hat keiner gerechnet. Am Ende der Herbstferien haben sich viele Läufer kurzfristig entschlossen, an den Start zu gehen. "Wir hatten noch genau sechs Start-Nummern übrig" verkündete Beate Gebehart vom Ausrichter TV Refrath kurz vor dem Halbmarathonstart um 12 Uhr. Mit 280 Teilnehmern war der 10 km Lauf besonders gefragt. Ralf Lössner von der LC Duisburg war in 36:05 min vor Robbie Dale (36:19) der Tagesschnellste. Besonders stark präsentierte sich die Frauenkonkurrenz. Kirschblüten- und Martinilaufsiegerin Alexandra Tiegel aus Aachen lief sehr flotte 38:40 min. Es folgten Rebekka Otterbach (39:04/Tus Deuz) aus dem Siegerland vor Vereinskollegin Gabi Müller-Scherzant (39:58) und der erste 16jährigen Carola Riethmann (40:06) aus Köln. Der Oberberger Nachwuchsläufer Niklas Diescher vom Wiehltaler LC war in 17:31 min nur 4 Sekunden schneller als Thorsten Wienecke vom TuS Köln rrh. Die jugendliche Majte Kolberg (19:45) von der LG Kreis Ahrweiler hatte im Ziel einen deutlichen Vorsprung vor Jola Basinski (21:19) vom TVR.
 
Impression - 10Km Lauf

Sabine Singer und Frederik Hartmann vom TVR sind Kreismeister
 
Liz Roche vom EASA running club siegte im Halbmarathon klar in 1:33:13 std von Marion Eschweiler (1:37:24/Laufmonster) und Carina Fierek (1:41:58) vom TuS Xanten. Als Vierte finishte Sabine Singer vom TV Refrath und sicherte sich den Titel als Kreismeisterin Oberberg in
   
 
Schüler - Sieger  
1:42:52 std. Vereinskollege Frederik Hartmann (1:36:13) war über den Titelgewinn ebenso überrascht wie Singer. Gerade die Halbmarathonläufer kamen bei sommerlichen 25 Grad auf dem 3-Rundenkurs mächtig ins Schwitzen. Insgesamt schafft der ASB 600 Liter Wasser in den Königsforst. Daher waren auch die hochkarätigen Athleten vom ASV Duisburg vier Wochen vor ihrem geplanten Marathon in Valencia nicht ganz so schnell wie erhofft. Karsten Kruck gewann in guten 1:15:04 knapp vor Karol Grunenberg. Deutlich mehr Schüler als im Vorjahr am Start
 
Durch einen Test mit einem Einmal-Transponder-System wurde der Schülerstart verlegt. Die Laufdistanz wurde um 100 m auf 1,7 km verlängert. Nach 6:16 min war Mala Schulz, Triathletin von der SV Bergisch Gladbach vor Denise Moser von der LKD Düsseldorf die Schnellste. Luca Müller (6:22) war nicht zu schlagen und gewann deutlich vor Paul Patzke (6:36) vom ASV Duisburg und Jannik Stein (6:41/Vfl Engelskirchen).
 
Zahlreiche Zuschauer verfolgen den Rennverlauf der Läuferinnen und Läufer




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln
Fotos: Miriam Baumhof

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben