Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Gutes Wetter und viel Staffelspaß in Pulheim
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Pulheimer Staffel-Marathon >> Artikel

18.01.2015  

 
 
Start - Staffelmarathon 2015 in Pulheim

199 Einzelstarter und 226 Staffelteams
 
 Bei bestem Wetter und guter Stimmung endete am Sonntag die 18. Auflage des GVG-Staffelmarathons in Pulheim. 199 Einzelstarter und 226 Staffelteams verwandelten die Strecke rund um den Start- und Zielbereich am Geschwister-Scholl-Gymnasium in ein riesiges Sportfest. Bei kühlen Lauftemperaturen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Wettbewerben an den Start. Sehr zur Freude von Organisator Holger Wesseln, der mit seiner Kölner Agentur pulsschlag und dem Pulheimer SC das erste große Laufhighlight des Jahres ausrichtete.
 
Der GVG-Staffelmarathon erfreute wieder wachsender Beliebtheit. Nach dem Wintereinbruch im Jahre 2012 hat man nach schleppendem Anlauf 2014 (156 Staffeln) nun mittlerweile die alten Zahlen von 2012 (224 Staffeln) erreicht, bzw. sogar leicht überboten.
 
Bei der 18. Auflage erwartete die Teilnehmer und Zuschauer ein Lauf der besonderen Art. Sportlich bekamen die Zuschauer im Start- und Zielbereich vor dem Geschwister-Scholl-Gymnasium einiges geboten. Denn ambitionierte Läufer und Triathleten nutzen den Event alljährlich für einen ersten Formtest nach dem Wintertraining. Neben den sechs Mann starken Staffeln der Erwachsenen, den 9er-Staffeln der Schüler und dem Einzelmarathon fand im zweiten Jahr als Ergänzung des Streckenangebots ein Halbmarathon statt. Der erste Startschuss fiel am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr an dem Geschwister-Scholl-Gymnasium Pulheim.
 
Im 5-Kilometer-Lauf der Frauen siegte Gladys Just (Bunert - Der Kölner Laufladen) in einer Zeit von 19:42 Minuten vor Christina Voß (Bayer Uerdingen / 21:59) und Vorjahressiegerin Alexandra Kremp (Pulheimer SC / 23:00). Bei den Männern triumphierte auf der kurzen Strecke Carsten Hönig in 17:17 Minuten vor Norbert Schneider (Bunert - Der Kölner Laufladen / 17:47) und Simon Vogt (LKD Düsseldorf / 18:20).
 
Beim Halbmarathon setzte sich bei den Frauen Dagmar Bange vom TSV Dieringhausen in einer Zeit von 1:42:18 Stunden vor Mareike Hilgenberg (LWT Koblenz / 1:43:39 Std.) und der Düsseldorferin Annette Elbert (1:46:17 Std.) durch. Bei den Männer war Christian Jonen (VfB Multisport Rhein-Erft) mit der Siegerzeit von 1:18:56 Stunden der schnellste Starter über die halbe Marathon-Distanz in einem Foto-Finish vor Nikki Johnstone (Asics Frontrunner / 1:18:56 Std.) und Frank Schiffer (PSV Brühl / 1:19:35 Std.).
 
Auf der klassischen Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern ließ Dirk Karl (TSG Grünstadt) in 3:07:58 Stunden seinen beiden Konkurrenten Martin van Gemmenen (3:23:41 Std.) und Frank Schmiede (TSG Grünstadt / 3:24:41 Std.) hinter sich. Bei den Frauen siegte Natascha Bischoff von der LSG Karlsruhe in einer Zeit von 3:08:08 Stunden vor der Vorjahressiegerin Annabel Diawuoh (KTT 01 / 3:19:57 Std.) und Stephanie Daleki (SV Weitersburg / 3:47:55 Std.).
 
Ex-Radprofi und Hobbytriathlet Marcel Wüst trat mit seinem Team Casa Ciclista im Staffelwettbewerb an und wurde im Männerwettbewerb Elfter. Den Sieg sicherte sich das Team von EBL Consulting KTT 01 in einer Zeit von 2:24:27 Stunden in der Besetzung Fabian Rahn, Marvin Sünkeler, Lucas Abel, Julian Mutterer, Aljoscha Willgosch und Niclas Bock. Und bei den Frauen stand Ironman-Amateurweltmeisterin Beate Görtz mit ihrem Team von "Bunert - Der Kölner Laufladen" zusammen mit Imke Oelerich, Hanna Winkler, Katharina Erdmann, Franzi Maschke und Lisa Pfaffenberger ganz oben auf dem Siegertreppchen (2:48:33).
 
Bei den Schulstaffeln siegte das Team vom KTT01 mit einer Zeit von 2:54:36 Stunden mit den Läuferinnen und Läufern Alexej Bender, Mina Shahab, Lotta Kracht, Björn Götte, Johannes Barth, Rafael Bruder Pedroso und Anton Schiffer.



__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock
Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben