Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Bräutigam und Bahls liefen die meisten Meter beim Stundenlauf des TFG Nippes
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Stundenlauf des TFG 1878 Köln-Nippes >> Artikel

10.07.2015  

 
 

Dieter Grote gibt den Teilnehmern des ersten Laufes Infos zum Ablauf des Rennens


Eine runde Sache, von Runde zu Runde
 
Wenn Läufer nach einem Wettkampf aufeinander treffen stellt sich meist die Frage: "Und, welche Zeit gelaufen?". Auf der Bezirksanlage in Köln-Nippes wäre die Antwort am Abend des 8. Juli 2015 von den 43 Teilnehmern wohl verwundert gleich gewesen: "1 Stunde". Denn im Vergleich zu anderen Läufen, gelten hier andere Regeln. Denn es wird nicht eine Distanz in kürzester Zeit gelaufen, sondern in einer vorgegeben Zeit, müssen so viele Meter wie möglich absolviert werden. Diese leider viel zu selten angebotene Disziplin bietet die TFG-Nippes bereits schon seit vielen Jahren - in diesem Jahr bereits zum 34. Mal - an und erlebte dabei nicht selten schon beachtenswerte Leistungen.
 
In diesem Jahr wurde die Veranstaltung jedoch das erste Mal beim Leichtathletikverband angemeldet, und als offizieller Straßenlauf durchgeführt. Damit wertete man die Veranstaltung nicht nur deutlich auf, sondern sichert sich damit für die Zukunft deutschlandweit weitere Teilnehmer und Anerkennung in den entsprechenden Bestenlisten. Bereits zu dieser "offiziellen" Auflage kamen Vertreter aus Leichtathletikvereinen von weit angereist. Aber auch Hobbyläufer kommen schon seit vielen Jahren regelmäßig zu dem Lauf, gerade weil es eine außergewöhnliche und besondere Disziplin in der Leichtathletik darstellt. Die Teilnehmer wissen aber auch die nette Atmosphäre und die anschließende Siegerehrung im Vereinsheim zu schätzen.
 

Brachte die meisten Teilnehmer mit - das Team Ford FCSD

 
Damit auf der 400m Tartanbahn ausreichend Platz zum Laufen ist, wurde in zwei getrennten Läufen gestartet.
 
Das Rennen gewann an diesem Abend Dr. Claus Bräutigam vom gastgebendem Verein. Er absolvierte innerhalb einer Stunde 14.885 Meter. Bei den Damen gewann eine Hobbyläuferin, Roswitha Bahls vom LSV Porz gewann mit 10.875 Metern.
 
Die meisten Teilnehmer stellte das Team Ford FCSD, der mit 13 Läuferinnen und Läufern angetreten war und den Wanderpokal mit insgesamt 143.057 Metern für sich verbuchen konnte.
 
 
Sie absolvierten innerhalb einer Stunde die meisten Meter: Dr. Claus Bräutigam (14.885 m) und Roswitha Bahls (10.875 m)




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben