Laufen.NRW (Köln)
Das überregionale Online-Magazin im Rheinland
Über 6.500 Beiträge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

LT DSHS Köln - Viele Unwägbarkeiten und die Staffeln im Fokus
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

22.07.2015 

 
Friederike Möhlenkamp beim Wechsel auf Kim Schmidt

Viele Unwägbarkeiten und die Staffeln im Fokus


Wohl selten in den vergangenen Jahren sind Athleten, Trainer und Fans des Leichtathletik-Teams Deutsche Sporthochschule Köln mit weniger Unwägbarkeiten zum nationalen Höhepunkt der Saison aufgebrochen. Bei denen die starten werden, stimmt fast überall die Form, aber gerade die herausragenden Athleten des Winters und des Frühjahrs haben die Saison aus unterschiedlichen Gründen früher als geplant verändern oder beenden müssen und werden bei den 115. Deutschen Meisterschaften in Nürnberg am kommenden Wochenende teilweise sogar ganz fehlen wie Kugelstoßer Thomas Schmitt, Sprinter Robert Polkowski oder Hochspringerin Alexandra Plaza. Sportdirektor Dr. Norbert Stein ficht das nicht an: "Wir sind in der Tiefe vernünftig besetzt. Warten wir doch mal ab, was passiert. Vielleicht gibt es ja neben den gewünschten Finalplatzierungen sogar doch die ein oder andere Medaille zu feiern."

Bei den Männern ist sich Miguel Rigau als EM-Teilnehmer des Vorjahres noch nicht sicher, ob er sich nach einer schwierigen Freiluft-Saison über 400m auf den Einzelstart auch tatsächlich einlässt. Wenn ja, dann ist er aber auch gleichzeitig ein Kandidat für das Finale. Auf jeden Fall aber wird er in den Staffeln über die 4x100m und die 4x400m dabei sein und dort hatten bereits die Junioren von Männercoach Jörg Kölsch bei der U23-DM für positive Überraschungen sorgen können.

Bei den Frauen werden ebenfalls die Staffeln um Cheftrainer Andreas Gentz im Fokus stehen; insbesondere die traditionell aussichtsreiche 4x400m-Auswahl. Zudem ist mit Friederike Möhlenkamp über die 400m auch eine der aktuellen deutschen Top-5-Läuferinnen am Werk, die sich bereits bei ihrem Debüt im Frauen-Nationaltrikot bestens geschlagen hat. Mit Tanja Heitgen und Christine Salterberg haben sich zudem zwei Sprinterinnen über die 100m Hürden weiter verbessert und könnten zumindest am Finaleinzug "kratzen". Unter Umständen gelingt dies Kim Schmidt über die Langhürden ebenso.

Die LT-Starter. Männer, 400m: Miguel Rigau. 400m Hürden: Michel Richert, 4x100m/4x400m: Andreas Luzat, Rigau, Luca Willmann, Philipp Blümel, Thomas Demmer, Jens Faßbender, Carsten Orth, Richert, Leon Gass, Florian Weeke. Frauen, 400m: Friederike Möhlenkamp, Malena Richter, Katrin Schmidt. 400m Hürden: Kim Schmidt. 100m Hürden: Tanja Heitgen, Christine Salterberg. 4x100m/4x400m: Möhlenkamp, Richter, Heitgen, Salterberg, Katrin und Kim Schmidt, Lena Naumann, Laura Voss, Judith Müssener, Pia Jensen, Carlotta Schraub, Kira Schulze-Lohoff. U20.4x400m: Sascha Bajohr, Jan Pfennig, Yanick Roller, Julian Wiese, Maurice Schumann, Caro Krupop, Lea Hagen, Vivien Michel, Sophie Neumann, Male Hagen.




__________________________________
Autor und Copyright: Jens Koralewski für Laufen-in-Koen
Foto: Beautiful Sports I Dirk Fußwinkel