Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

100 km Lauf in Winschoten: TVRler Moritz Kufferath WM-Siebter
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

15.09.2015  

 
 

Moritz Kufferath / TV Refrath im Nationaltrikot bei der 100 km WM in Holland


100 km Lauf in Winschoten: TVRler Moritz Kufferath WM-Siebter

In diesem Jahr war die Weltelite der 100 Km-Läufer im niederländischen Winschoten versammelt, um bei einem der traditionsreichsten Ultraläufe die Welt- und Europameister zu küren. Gleichzeitig fanden in diesem Rahmen auch die Senioren-Weltmeisterschaften der Altersklassenläufer ab 35 Jahren statt.

Die Qualifikation für das WM-Team der Männer hatte Moritz Kufferath aus dem Laufteam des TV Refrath zwar knapp verpasst, aber dennoch erfüllte er sich einen kleinen Traum und stellte sich mit der Teilnahme am offenen Lauf und der M35-Senioren-Weltmeisterschaft dem Feld der Weltelite um in dieser starken Konkurrenz einfach ein gutes Rennen zu liefern.
Dies gelang hervorragend. Nach vorsichtigem Beginn von 44:38 min für die ersten 10 Kilometer und Platz 137 der knapp 400 Starter nach der ersten Runde arbeitete sich der TVR-Langstreckenläufer im Verlauf des Rennens immer weiter nach vorne und ließ dabei etliche WM-Teilnehmer hinter sich.

Der 36jährige Moritz Kufferath erreichte die 50 Km Marke planmäßig nach 3:38 Stunden und hatte sich eine weitere Runde später bereits auf Rang 76 vorgearbeitet. Auch wenn auf den letzten Runden die Beine immer schwerer wurden und zusammen mit dem aufkommenden Wind er sein Tempo nicht ganz halten konnte, lief er ohne Leistungseinbruch durch. Nach 10 Runden 10 Kilometer zeigte Zieluhr 7:32:08 Stunden für den Refraher als 61. in der Gesamtwertung aller Teilnehmer. In der Wertung der Senioren-Weltmeisterschaft belegte Kufferath einen glänzenden 7. Platz und wird als 9. in der aktuellen Deutschen Bestenliste über 100 km der Männer geführt.

Kufferath war nach seinem Zieleinlauf sichtlich zufrieden: "Meine Renntaktik ist aufgegangen und ich bin auch glücklich mit der Zeit, die nur knapp fünf Minuten über meinem Kreisrekord liegt, den ich im Vorjahr bei besseren Bedingungen erzielt habe."

Welt- und Europameister wurde der Schwede Jonas Buud vor dem Spanier Asier Cuevas und dem Italiener Giorgio Calcaterra. Bei den Frauen gewann die Amerikanerin Camille Herron. Das Deutsche Männerteam erreichte in der WM-Teamwertung Platz 12, verpasste jedoch trotz eines starken Debüts von Florian Neuschwander als WM-Neunter durch die Ausfälle von Carsten Stegner und Moritz auf der Heide und Problemen bei Jan Hendrik Hans eine bessere Platzierung.



__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben