Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Fotos vom "1st 100km Vodafone Pharaonic Race"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Ägypten >> 100km Pharaonenlauf >> Artikel

10.11.2001  

 
 
Bild 1 Bild 2 Bild 3   Bild 4 Bild 5
Bild 1 Bild 2 Bild 3   Bild 4 Bild 5
           
Bild 6 Bild 7 Bild 8   Bild 9  
Bild 6 Bild 7 Bild 8   Bild 9  


Bild 1
Gerd und Liesel Engel, Laufgruppe „Haeder Stendal“, sind als Lauforganisatoren über die heimatlichen Elbauen längst hinaus und bis an die entfernten Gestade des Nil ein Begriff: als Mitbegründer und Veranstalter des Ägypten-Marathon, der am 8. Februar 2002 bereits zum 9. Mal am Tempel der Hatschepsut gestartet wird, zeichneten sie für eine weitere Langlauf-Premiere verantwortlich, den ersten 100-km-Lauf in Ägypten.

Bild 2
Gruppenfoto vor dem Start für die dort anwesende Presse

Bild 3
Vor dem Start an den Pyramiden von Sakkara: Der Engländer Hugh Jones (links), AIMS Generalsekretär, und der lauforganisatorische Globetrotter Roland Winkler, Berlin, absolvierten als Zwei-Mann-Staffel die 100 Kilometer in einer Gesamtzeit von 7:48:43 und ließen damit noch fünf 5er-Staffeln und eine weitere 2er-Staffel hinter sich. Wichtiger aber ist: beide hatten zuvor die Laufstrecke mehrfach aufs genaueste nach AIMS Reglement vermessen und für international geltende Maßstäbe beim ersten „100er“ am Nil gesorgt.
Mit der Startnummer 101 der deutsche Günter Boehnke, der nach 13:31:26 das gute Dutzend bei der Oase von Faijoum voll machte.

Bild 4
Startschuss zum 1. Pharaonen-Lauf christlicher Zeitrechnung durch den ägyptischen Sportminister.

Bild 5
Spaß muss sein: Roland Winkler und Hugh Jones genossen sichtlich jeden einzelnen von ihnen vermessenen Streckenmeter! Hier beim Staffelwechsel.

Bild 6
Ingeborg Urbach vom GSV-Porz beim Lauf durch die Wüste.

Bild 7
Detlev Ackermann von Laufen-in-Koeln bei einer kurzen Pause bei km 75.

Bild 8
Unendliche Weiten in der Wüste.

Bild 9
Ingeborg Urbach aus Porz war einzige Frau im Ziel und somit erste Gesamtsiegerin (12:24:07) des Pharaonen-Laufs. Roland Winkler überreichte die Urkunde aus echtem Papyrus, Michael Schläbitz, der eine Läufergruppe nach Kairo begleitete und betreute, die originell gestaltete Finisher-Medaille. Helmut Urbach (links im Bild), hatte verletzungsbedingt aufgeben müssen und seine Frau im Versorgungsfahrzeug bis ins Ziel begleitet.





__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben