Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Pulheimer Staffel-Marathon mit neuem Melderekord
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Pulheimer Staffel-Marathon >> Artikel

18.01.2016  

 
 

1.700 Laufbegeisterte starteten bei der 19. Auflage des beliebten Volkslaufes vor den Toren Kölns +++ Neuer Streckenrekord bei der Mixed-Staffel durch den TV Refrath

Mit einem neuen pulsschlag-Melderekord endete am Sonntag die 19. Auflage des GVG-Staffelmarathons in Pulheim. 1.700 Laufbegeisterte verwandelten die Strecke rund um den Start- und Zielbereich am Geschwister-Scholl-Gymnasium in ein riesiges Laufspektakel Damit stiegen die Anmeldezahlen um 250 Starterinnen und Starter zum Vorjahr. Die regionale Running-Community sorgte für einen neuen Melderekord seit dem der Pulheimer SC im Jahr 2011 erstmals von der Kölner Sportagentur pulsschlag organisatorisch unterstützt wurde.

Bei dem für den Saisonauftakt typischen "Pulheimer Staffellauf-Wetter" mit kalten, aber sonnig-trockenen Laufbedingungen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in verschiedenen Wettbewerben an den Start. Sehr zur Freude von Organisator Holger Wesseln, der mit seiner Kölner Agentur pulsschlag und dem Pulheimer SC das erste große Laufhighlight des Jahres ausrichtete.

"Wir schreiben gemeinsam mit dem Pulheimer SC die Erfolgsgeschichte des Events weiter. Der GVG-Staffelmarathon erfreut sich von Jahr zu Jahr immer größerer Beliebtheit. Im Vergleich zum Vorjahr nahmen nochmals 250 Starter mehr an unserem Lauf teil. Das unterstreicht den Stellenwert der Veranstaltung", zeigte sich Holger Wesseln zufrieden. "Bedanken möchte ich mich natürlich für die super Zusammenarbeit beim Pulheimer SC, der Stadt Pulheim mit ihrem Bauhof sowie der Polizei, die wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Ohne die vielen Partner um Titelsponsor GVG Rhein-Erft und all die engagierten Helfer wäre diese Veranstaltung nicht so erfolgreich."

Bei der 19. Auflage des GVG-Staffelmarathon Pulheim am 17. Januar 2016 erwartete die Teilnehmer und Zuschauer ein Volkslauf der besonderen Art. Denn neben den sechs Mann starken Staffeln der Erwachsenen, den 9er-Staffeln der Schüler sowie dem Einzel- und Halbmarathon fand als Ergänzung des Streckenangebots erstmalig ein 10-Kilometer-Lauf für Einzelstarter statt. Das Angebot für den neuen 10-Kilometer-Lauf richtete sich an alle Laufbegeisterten der Region. Der neue Lauf fand ebenfalls auf dem vermessenen Rundkurs in Pulheim statt. Die 5-Kilometer sind wie in den Vorjahren ebenfalls im Angebot.

Im 5-Kilometer-Lauf der Frauen siegte Favoritin Ronja Jäger (Bunert Der Kölner Laufladen) in einer Zeit von 19:09 Minuten vor Rachelle Falloon (Blyth Running Club / 20:33) und Sonja Schlömer (Casa Ciclista / 22:11). Bei den Männern triumphierte auf der kurzen Strecke Jonathan Escalante-Phillips (Fehlstart Phillips und Falloon) in 16:20 Minuten vor Marc Zewe Schneider (Pulheimer SC / 18:24) und Safin Mala (Dortmund / 18:51).

Auf der neuen 10-Kilometer-Distanz siegte Markus Esser (Aachener Turn-Gemeinde / 37:54) vor Harald Gläßer (Laufmonster SG Zons / 39:09) und Stefan Casale (40:13). Premieren-Siegerin wurde Martina Schwanke (VfB Erftstadt / 39:53) vor Grit Baedeker (LT Hennef/Sieg / 44:02) und Havva Mazyek (IF Fies / 45:32).

Beim Halbmarathon setzte sich bei den Frauen Anja Lamberty vom ASV Köln in einer Zeit von 1:24:00 Stunden vor Jenny Federhen (VDES / 1:36:44 Std.) und der Kerpenerin Christina Knödler (1:43:02 Std.) durch. Bei den Männer war Vorjahressieger Christian Jonen (VfB Multisport) mit der Siegerzeit von 1:18:04 Stunden wieder der schnellste Starter über die halbe Marathon-Distanz. Zweiter wurde Christian Beelitz (LAZ Puma Rhein-Sieg / 1:22:46 Std.) und Harald Petschellies (Der-Fahrradminister.de / 1:23:42 Std.).

Auf der klassischen Marathon-Distanz von 42,195 Kilometern ließ der Niederländer Iwan Theunissen (AV STB Landgraaf) in 2:54:28 Stunden Robert Jäkel (Tus 08 Lintorf / 2:55:37 Std.) und seinen Landsmann und Vereinskollegen Erik Haakma (2:58:35 Std.) hinter sich. Bei den Frauen siegte die Zweitplatzierte des Vorjahres, Annabel Diawuoh vom KTT01, in einer Zeit von 3:26:31 Stunden vor Gladys Just (Bunert Der Kölner Laufladen / 3:27:42), die in 2015 den 5-Kilometer-Lauf gewonnen hatte. Dritte wurde Petra Kath (LT SV Westum / 3:57:20).

Im Wettbewerb der gemischten Staffel über die Marathon-Distanz sorgte der TV Refrath für einen Streckenrekord. Daniel Schmidt, Sören Braun, Alexandra Tiegel, Caroline Hardt und Antje Wietscher unterboten in einer Siegerzeit von 2:32:32 Stunden die Bestzeit aus dem Jahr 2006.

Beim Marathon-Staffelwettbewerb der Männer siegte das Team KTT01 powered by Bunert 2 in der Besetzung Yannik Stollenwerk, Daniel Singbeil, Lucas Abel, Alexander Schilling, Sebastian Zeller und Tobias Drachler (2:18:51 Std.). Und bei den Frauen stand das Team KTT01 powered by Bunert 2 mit Hanna Winckler, Lena Neuburg, Katharina Erdmann, Pauline Saßerath, katharina Lieb und Nina Eim ganz oben auf dem Treppchen (2:50:20 Std.). Den Schulstaffel-Marathon gewann der KTT01 mit Mina Shahab, Lotta Kracht, Rafael Bruder-Pedroso, Basilio Kalus, Maite Küstner, Carina Küstner, Katharina Erdmann und Lena Neuburg (2:55:55 Std.)



__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock für Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben