Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Beim KKH-Lauf ist jeder Teilnehmer ein Gewinner
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> KKH-Allianz-Lauf >> Artikel

30.05.2016  

 
 

Jubel bei teilnehmerstärksten Laufteams
 
Ob der jauchzende Dreijährige an der Hand seines Vaters auf der Ziellinie, die fröhliche Nordic-Walking-Damengruppe oder der rüstige Senior im flotten Läufer-Outfit: Beim KKH-Lauf am vergangenen SonntagFehler! Textmarke nicht definiert. konnten Zaungäste in viele zufriedene, heitere Gesichter blicken. Die KKH Kaufmännische Krankenkasse hatte zu ihrem nun schon traditionellen Laufevent eingeladen, das wieder auf großen Zuspruch gestoßen ist. 1.800 Läufer, Walker und Nordic Walker aller Altersklassen gingen im Blücher Park Fehler! Textmarke nicht definiert.an den Start, um gemeinsam etwas für die eigene Fitness zu tun. Sie konnten zwischen verschiedenen Strecken wählen vom Bambini- und Schüler-Lauf über 2,2 Kilometer Einsteigerlauf bis zum Fitnesslauf über 6,6 Kilometer.
 
 
"Bei uns stehen nicht Stoppuhr, Bestzeiten und Siegertreppchen im Mittelpunkt, sondern die Prävention", erklärt Robert Floh von der KKH Kaufmännische Krankenkasse. "Dahinter steht die Idee, über den Faktor Spaß zu regelmäßiger Bewegung zu motivieren und damit eine gesunde, fitte Lebensweise zu fördern." Und so ist jeder Teilnehmer des KKH-Laufs ein Gewinner, da er aus eigenen Stücken Gutes für seine Gesundheit tut.
 
  
Mit Familien, Singles, Firmen- und Vereinsteams, Einsteigern sowie trainierten Amateurläufern war das Teilnehmerfeld bunt gemischt. Für Dieter Baumann, ehemaliger Olympiasieger über 5.000 Meter und sportlicher Schirmherr der bundesweiten Gesundheitsinitiative, nicht überraschend, denn: "Laufen kann jeder, da es dem natürlichen Bewegungsablauf des Menschen entspricht. Dabei ist Laufen eine Trumpfkarte für unsere Gesundheit mit positiven Effekten für Herz und Kreislauf, Blutdruck, Immunsystem, das seelische Gleichgewicht, mehr Lebensqualität und auch für eine erhöhte Lebenserwartung." Der Sportsmann ‒ ein echtes Motivationstalent in Sachen Laufen ‒ war meist von einer dichten Menschentraube umringt, animierte die Teilnehmer am Start, lief mit und wurde nicht müde, Tipps rund um Ausrüstung, Training und Motivation zu geben.
 
  
Munteres Treiben unter Läufern wie Zaungästen herrschte auch vor der KKH-Showbühne, auf der ein kurzweiliges Programm mit Showeinlagen und Talkrunden dargeboten wurde, sowie an den Ständen mit Fußdiagnostik, Hörtest, Sportparcour und einer Tombola für Läufer und Besucher. Großer Beliebtheit bei den Kleineren erfreuten sich der Spielecirkus, Kinderolympiade, Kletterberg, Hüpfburg und weitere Attraktionen.Fehler! Textmarke nicht definiert.
 
Jubel kam bei der Prämierung der Teams auf, die mit der höchsten Teilnehmerzahl gestartet waren. Über ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro als Auszeichnung für vorbildliches präventives Verhalten freuten sich die Kita Regenbogen, die KGS Lebensbaumweg und das LIDL Laufteam.
 
  
"Auch in diesem Jahr hat mancher Teilnehmer Laufen oder Walken für sich als gesundheitsförderndes Hobby entdeckt für uns als Veranstalter das schönste Kompliment", freut sich Robert Floh.
 

Zwei 100km-Läufer: Helmut Urbach und Dieter Baumann.



 




__________________________________
Autor und Copyright: Robert Floh für Laufen-in-Koeln
Fotos: Veranstalter; Roswitha Bahls

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben