Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

LT-DSHS Köln - Fokus auf den nächsten Olympischen Zyklus
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

28.12.2016  

 
 
Neuzugänge und neue Schwerpunkte (v.l.) Dennis Horn, Lina Harmuth, Rico Peth (seit Sommer auch LT-Physio), Charles Friedek, Marc van Rechtern, Massala Felski, Laura Großhaus, Tilia Udelhoven, Nelly Schmidt, Jolina Krämer, Chiara Gethmann.
 
LT-Fokus auf den nächsten Olympischen Zyklus
 
Mit einem klaren Fokus auf den Sprint und Langsprint, zwei weiteren neuen Schwerpunkten und spannenden Neuzugängen im Bereich der 400m geht das Leichtathletik-Team Deutsche Sporthochschule Köln in die nacholympische Saison. „Ich denke, wir sehen den Fokus auf unseren Paradestrecken“, sagt Dr. Norbert Stein als Präsident und Sportdirektor. „Wir hatten mit Lara Hoffmann und Friederike Möhlenkamp zwei Olympia-Teilnehmerinnen. Nun geht es in den nächsten Olympischen Zyklus – und dafür stellen wir uns auf.“ Über die 400m, dazu neu im Bereich Sprung und mit der Entwicklung unseres Nachwuchsleistungszentrums.
 
Zum Team zählen im kommenden Jahr unter anderem mit der 19 Jahre alten Nelly Schmidt, Zweite der Deutsche U20-Meisterschaften über 400m, und Laura Großhaus (18) zwei Talente für die Stadionrunde, die in diesem und im vergangenen Jahr national auf sich aufmerksam gemacht hatten. Dazu arbeiten im Disziplin-Block Sprung zukünftig LT -Sprung-Trainer Mathias Esser und der DLV-Nachwuchs-Disziplintrainer für den Dreisprung im männlich Bereich, Massala Felski, der auch für den NRW-Nachwuchs im Dreisprung verantwortlich ist, Seite an Seite. Vervollständigt wird das Trio durch den neu ernannten Dreisprung Bundestrainer Charles Friedek, der ebenfalls am Bundesstützpunkt Köln/Leverkusen lokalisiert ist und sich auf die Zuarbeit von Felski stützen kann. „Ein weiterer Schritt ist die Entwicklung unseres Nachwuchsleistungszentrums", sagt Stein. „Wir suchen Talente aller Altersstufen und wollen diese über ein allumfassendes und professionelles Fördersystem an den Spitzensport heranführen. Es geht perspektivisch um die Vereinbarkeit von Schule/Ausbildung und Leistungssport".
 
Zu den Neuzugängen: Sportstudentin Nelly Schmidt zählt als Bundeskader-Athletin zum B-Kader und hatte sich mit ihrer Bestleistung (54,76m) nicht allein zum Vize-Titel 2016 gelaufen, sondern auch in die deutsche Staffel für die U20-WM in Polen. Dort startete die Schleswig-Holsteinerin im Vorlauf und erreichte mit dem Quartett das Finale, in dem die deutsche Equipe Vierte wurde. Laura Großhaus hat ebenfalls Kaderstatus (C-Kader), konnte sich nach ihrem Topjahr 2015, mit dem Bronze-DM-Platz über 200m (24,23s), verletzungsbedingt in diesem Jahr nicht weiter steigern. Beide trainieren unter Andreas Gentz, der nach Sprinterin Leena Günther 2012 in diesem Jahr mit Hoffmann und Möhlenkamp zwei weitere Olympioniken entwickeln konnte. Dazu kommt mit der 23 Jahre alten Felicitas Ulmer eine weitere Studentin, die nach vielen Verletzungsproblemen noch einmal angreifen möchte. Ihre Bestzeit steht bei 55,34s, gelaufen als U18-Athletin.
 
Nicht mehr zum LT DSHS zählt indes Sprinter Robert Polkowski. Das Eigengewächs schloss sich Bayer Leverkusen an, um für sich den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen zu können. „Wir wünschen Robert dafür alles Gute“, sagt LT-Präsident Stein. In der Sprintgruppe um Männertrainer Jörg Kölsch gibt es mit Rico Peth, Dennis Horn, Marco van Rechtern und Andre Spangenberg gleich ein Quartett an jungen Studenten, die allesamt schon Zeiten um und unter 11 Sekunden über 100m stehen haben.

Zugänge:
 
Aktive/U23: Chiara Gethmann (1996/TV Nußdorf), Dennis Horn (1996/MT 1861 Melsungen), Lolita Kabasele (1996/USC Mainz), Insa Knust (1995/SV Holtland), Rico Peth (1992/HSG Uni Greifswald), Nelly Schmidt (1997/Ratzeburger SV), Laura Schnitzerling (1996/ LG Lippe Süd), Massala-Daniel Felski (1986/ASV Köln), Claudia Mieke (1985/ASV Köln), André Spangenberg (1996/ Bayer 04 Leverkusen), Tilia Udelhoven (1992/ASV Köln), Felicitas Ulmer (1993/LG Meckenheim), Marc van Rechtern (1995/Team Niederrhein), Lisa Weinekötter (1994/ART Düsseldorf).

U20/U18/U16: Laura Großhaus (1998/CLV Siegerland), Jolina Krämer (2001/LG Kreis Ahrweiler), Sophie Gesche (1998/TSV Glessen); Laura Gesche (1998/TSV Glessen), Lina Harmuth (2002/TV Kierdorf)

Abgänge:
 
Aktive/U23:
Robert Polkowski (Bayer Leverkusen), Maike Jebens (ASV Köln), Leah Kohring (Bayer Leverkusen), Lisa Gisbertz (LG Lahn-Aar-Esterau), Isabella Zillober (ASV Köln).



__________________________________
Autor und Copyright: Jens Koralewski für Laufen-in-Koeln
Foto: Beautiful Sports I Axel Kohring

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben