Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Läufer-Shuttle-Service und Krombacher Alkoholfrei beim Königsforst-Marathon
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Königsforst Marathon >> Artikel

16.02.2017  

 
 
 
RVK bietet erstmals Läufer-Shuttle-Service zum Königsforst-Marathon
Krombacher Alkoholfrei kommt am 19. März mit den Promotiontruck nach Bensberg
 

Die Eiszeit ist jetzt hoffentlich vorbei und der Frühling wartet auf die Läuferinnen und Läufer. Jetzt, wo Lust und Motivation steigen, macht es noch mehr Spaß, Laufkilometer zu sammeln und sich auf ein Ziel vorzubereiten. Ein ganz heißer Kandidat Mitte März ist im Rheinland die 43. Auflage des Königsforst-Marathons in Bergisch Gladbach-Bensberg. Die Organisatoren des TV Refrath running teams haben Start und Ziel an das Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) mit attraktiven Strecken von 5 km bis zum Marathon verlegt. Durch den Umzug kann allen Teilnehmern eine wesentlich bessere Infrastruktur für die erwarteten 1.500 Teilnehmer geboten werden. Viele Parkflächen sind nicht weit weg vom neuen Zentrum. Zusätzlich stellt der Knauber Baumarkt am Technologiepark seine Parkplätze den Läufern zur Verfügung. Diese liegen knapp 3 km vom Start entfernt. „Wir sind sehr froh, dass uns die Regionalverkehr Köln GmbH (RVK) vor wenigen Tagen zugesagt hat, den „Bensberger Stadthüpfer“ kostenfrei als Shuttle zur Verfügung zu stellen“ berichtet Organisationsleiter Jochen Baumhof vom TV Refrath. Der Kleinbus wird vor und nach dem Lauf regelmäßig bis 18 Uhr pendeln.
 
Die Krombacher Brauerei schenkt im Ziel alkoholfreies Bier und Radler aus
 
Krombacher, einer der größten deutschen Bierbrauer, kommt aus Kreuztal und wird beim Königsforst-Marathon erstmals im Ziel kostenfrei Alkoholfreies anbieten. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen Pils, Weizen und Radler. Aber auch etwas Warmes braucht der Mensch. Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) kocht eine heiße Brühe, die besonders nach dem Marathon und bei kühleren Temperaturen gut tut.

Der Königsforst-Marathon Service wird erweitert
 
Das AMG wird Klassenräume für Taschen- und Rucksackabgabe und für müde Muskeln die Läufermassage von PhysioAthletics zur Verfügung stellen. In der Aula können sich die Finisher ihre Medaille für 8,- Euro individuell gravieren lassen. Sebamed stellt allen Läufern Proben der hochwertigen Pflegeserie zur Verfügung.
 
Es lohnt sich also, am 19. März in Bensberg dabei zu sein. Nicht zögern und jetzt online vormelden.

 
    www.koenigsforst-marathon.de




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben