Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Konstanze Klosterhalfen im EM-Finale
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

03.03.2017  

 
 
 

Konstanze Klosterhalfen

 
Konstanze Klosterhalfen im EM-Finale
 
Konstanze Klosterhalfen hat am Freitag bei den Hallen-Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) lockeren Fußes den 1500-Meter-Vorlauf abgehakt und sich klar für das Finale am Samstag um 19.45 Uhr qualifiziert. Ebenso verhalten wie umsichtig agierend, belegte die 20-Jährige im ersten und schnellsten von drei Vorläufen in 4:10,37 Minuten den dritten Platz.
 
Nach dem Start hängte Konstanze Klosterhalfen sich im siebenköpfigen Feld clever an die zweite Stelle, um sich nach zweieinhalb der insgesamt siebeneinhalb Runden an die Spitze zu schieben. In 2:18,89 Minuten führte sie auch bei 800 Metern noch. Mit Unterstützung des Publikums beschleunigte die Serbin Amela Terzic 300 Meter vor Schluss das Tempo, um am Ende in 4:10,35 Minuten einen neuen Landesrekord aufzustellen.
 
Von Platz eins wurde sie allerdings ganz zum Schluss noch von Top-Favoritin Laura Muir verdrängt. Die Schottin, deren Freiluft-Bestzeit bei überaus flotten 3:55,22 Minuten steht, kam auf 4:10,28 Minuten. Konstanze Klosterhalfen spurtete dichtauf als Dritte ins Ziel. „Ich hatte es mit meinem Trainer so abgesprochen, deshalb bin ich eigentlich ganz zufrieden“, erklärte die deutsche U23-Hallenrekordlerin kurz nach dem Zieleinlauf gegenüber dem Online-Portal leichtathletik.de. „Die erste Runde war ziemlich schnell. Das war gut, dass jemand Tempo gemacht hat. Aber dann sind wir schon langsamer geworden und ich bin nach vorne. Ich laufe lieber meinen Schritt. Dann war zu erwarten, dass es am Ende ziemlich schnell wird. Ich konnte aber noch relativ gut mithalten“, sagte Konstanze Klosterhalfen.
 
Auch im Gesamtklassement belegt sie vor dem Finale am Samstag um 19.45 Uhr Rang drei – durchaus mit Luft nach oben. Jedenfalls scheint hinter Laura Muir alles offen.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Harald Koken für Laufen-in-Koeln
Foto: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben