Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

TV-Refrath spendet 1.000 aus Königsforst-Marathon Erlös für verletzte Greife
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Königsforst Marathon >> Artikel

07.04.2017  

 
 

Jochen Baumhof, Dirk Sindhu, Beate Gebehart

 
TV Refrath spendet vom Erlös des 43. Königsforst-Marathons 1000,- Euro für verletzte Greife
 
Die Greifvogelstation von Dirk Sindhu war zum zweiten Mal Charitypartner des Königsforst-Marathons. Der Rösrather hatte mit seinem Team am Lauftag ein Infozelt am Eingang der Marathonmesse aufgebaut. Dort sorgten gleich drei zahme Greife für Aufsehen: Momo, ein ausgewachsener Uhu, war wie im Vorjahr der Star. Zahlreiche Läufer ließen sich mit ihm ablichten. Aber auch ein Wüstenbussard und die kecke Frieda, ein an Menschen gewöhnter Turmfalke sorgten für große Aufmerksamkeit. Als Unterstützung für Futter und medizinische Versorgung verletzter Greife spendete der TV Refrath vom Erlös diesmal 1000,- Euro an den Verein, der im letzten Jahr fast 300 verletzte und kranke Greifvögel versorgte und wieder in die Freiheit entließ. Die Kooperation mit Dirk Sindhu, der seit 30 Jahren seine ganze Freizeit und viel Geld für seine wertvolle Arbeit investiert, wird fortgesetzt. Logisch, das die Finisher-Medaille für die 44. Auflage des Königsforst-Marathon wieder ein Greif zieren wird. Beim Fotoshooting mit Beate Gebehart und Organisationsleiter Jochen Baumhof, beide vom Laufteam des Veranstalters TV Refrath, wusste sich Frieda schon perfekt in Scene zu setzen.
 
Jetzt schon vormerken: der 44. Königsforst-Marathon startet am 18. März 2018
Ausschreibung und Anmeldung ab Anfang Juni
 
  
www.koenigsforst-marathon.de




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln
Foto: TV-Refrath

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben