Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Das "Breaking 2" Projekt - Hat Nike etwa an der Uhr gedreht?
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

13.05.2017  

 
 
Das offizielle Zieleinlauffoto von Nike. Dort zeigt die Uhr eine ganz andere Zeit als im Video, nämlich 2:00:25 Stunden.
 
Ja, was ist er denn nun gelaufen?

 
Im Rahmen des "Breaking 2" Projektes veranstaltete der Sportartikel-Hersteller Nike den Versuch, einen Marathon unter zwei Stunden zu laufen. Trotz Laborbedingungen scheiterte das Experiment, Kipchoge überquerte die Ziellinie mit einer Zeit von 2:00:25 Stunden. Die Zeit belegt zumindest das offizielle Zieleinlauffoto von Nike. Sieht man sich aber das Video vom Zieleinlauf an, so zeigt die Uhr eine ganz andere Zeit, nämlich 2:00:23 Stunden! Das gleiche Ergebnis zeigen Fotos von Nachrichtenagenturen wie Reuters.
 
Nike gab nach dem Zieleinlauf von sich aus eine Zeit von 2:00:24 Stunden bekannt, korrigierte sie jedoch dann um eine Sekunde. Ja, was stimmt denn nun? Hat Nike da etwa per Photoshop an der Uhr gedreht? Möglicher Grund: "Die 25 sieht Marketingwirksamer aus, als eine 23. Warum es unterschiedliche Zeiten gibt, darüber schweigt sich Nike aus.
 
Den Zieleinlauf kann man im Video ab 2:45:04 Stunden sehen. Deutlich sieht man wie Kipchoge das Zieleinlaufband durchbricht und mehr als deutlich die Ziellinie (Elektronische Zeitmessung von Mika) überquert hat. Auf der Digitalanzeige steht "2:00:23", die dann auch konstant als Endergebnis stehen bleibt. Eine Anzeige von 2:00:25 hat es beim Zieleinlauf nie gegeben. Das offizielle Zieleinlauffoto von Nike muss folglich nachbearbeitet worden sein.
 
 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Nike

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben