Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Teilnehmerrekord: Rund 23.000 Laufbegeisterte beim B2Run Köln am Start
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Business Run Cologne >> Artikel

07.09.2017  

 
 
Lars Gerling (Geschäftsführer B2RUN), Ulf Reichardt (IHK Köln) und B2RUN Botschafterin Magdalena Neuner mit Startglocke am Start
 
Teilnehmerrekord: Rund 23.000 Laufbegeisterte waren beim diesjährigen B2Run Köln am Start
 

Bei angenehmen Lauftemperaturen gingen 23.000 Läuferinnen und Läufer aus rund 1000 Unternehmen an den Start zum diesjährigen B2Run Köln rund um das RheinEnergie STADION, darunter rund 350 Teilnehmer aus ganz Deutschland, die sich bei 16 vorhergegangenen B2Run Läufen für das Finale, das erstmalig in Köln stattfand, qualifiziert hatten. Das Finale der bundesweiten B2Run Laufserie stand wieder unter der Schirmherrschaft von Ulf Reichardt, Geschäftsführer der IHK Köln, der pünktlich um 17:30 Uhr die erste Startwelle einläutete. Und in diesem Jahr war zudem vor Ort: Magdalena Neuner, ehemalige Biathletin, Weltmeisterin, Olympiasiegerin und mittlerweile Botschafterin der B2Run Laufserie, läutete die Startwellen ein und feuerte die Teams an.
 
Weiteres Highlight des B2Run Köln war erneut der einzigartige Zieleinlauf nach 5,5 km in das RheinEnergieSTADION, der Heimspielstätte des 1. FC Köln. Neben Live-Musik entlang der Strecke wartete der B2Run mit einem bunten Rahmenprogramm in der Arena und auf den Vorwiesen auf. Auch die After-Run-Party sorgte bis tief in die Nacht für beste Unterhaltung.
 
Erstmals wurde die bundesweite Laufserie B2Run in diesem Jahr durch die neue Partnerschaft mit dem regionalen Energieanbieter E.ON komplett klimaneutral ausgerichtet. Aufgrund einer detaillierten Analyse wurde festgestellt, dass beim B2Run Köln CO2 Emissionen in Höhe von 264 Tonnen erzeugt werden. Diese Kohlenstoffdioxid-Menge wird durch die Förderung von Klimaschutzprojekten komplett kompensiert. Um eine vergleichbare Kompensation herbeizuführen, müsste ein Ein-Personen-Haushalt beispielsweise auf folgende Leistungen verzichten:
  
- 3.700 Jahre Fernsehschauen oder
- 2.010 Jahre Kochen oder
- 4.900 Jahre Wäsche waschen
 
 

23.000 Läufer beim B2RUN

 
“Wir freuen uns sehr, dass wir das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft diesmal in Köln ausrichten konnten, so Lars Gerling, Geschäftsführer der Infront B2Run GmbH. „Der B2Run Köln ist ja mittlerweile nicht nur der größte Firmenlauf in Nordrhein-Westfalen, sondern auch der zweitgrößte Lauf unserer bundesweiten B2Run Laufserie“.
 
Neben Hobbyläufern und Nordic-Walkern ging ein Teil des Teilnehmerfeldes besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heran. So lief der schnellste Mann, Marcus Lorbach, BNP Paribas in 16:12 Minuten ins Ziel. Schnellste Frau wurde Natalie Wangler von der Zapf-Hof GmbH mit 19:39 Minuten. Der schnellste „Chef“ war Elmar Nyhuis, von der HOSTEL KÖLN GmbH mit 18:37 Minuten, und die schnellste Chefin wurde Angela Caesar- Wendel, vom Erftverband mit 22:05 Minuten.
 

Die schnellste Frau

 
Die schnellsten Männer
 
Aber nicht nur die Schnellsten wurden geehrt, sondern auch die fittesten Teams, d.h. die mit den meisten Teilnehmern. Der fitteste Konzern - mit mehr als 1.000 Mitarbeitern - war diesmal die Covestro AG mit 528 Teilnehmern. Die fitteste Firma der Unternehmen mit 100-1000 Mitarbeitern, war die Unitymedia NRW mit 315 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, und das fitteste KMU - bis 100 Mitarbeiter - die Solit Finance GmbH mit 90 Teilnehmern.
 
Die Gewinnerinnen und Gewinner des B2Run Köln konnten sich bei der Siegerehrung über Pokale und Sachpreise freuen. Und die Gewinner der „Deutschen Firmenlaufmeisterschaft 2017“, die unter den Finalisten aus 16 weiteren Städten ermittelt wurden, wurden zudem besonders ausgezeichnet.
 
Genauso bunt und international wie Köln präsentierte sich übrigens das „TEAM Allstars“. Da B2Run nicht nur in Deutschland, sondern mittlerweile in sechs weiteren Ländern aktiv ist, ging in Köln erstmals ein B2Run Allstars Team mit je einem Vertreter aus jedem B2Run Land an den Start. Als Repräsentant für Deutschland startete Robert Lambeck (Teamkapitän EDEKA beim B2Run Berlin). Zudem gingen im „Team Allstars“ Vertreter aus der Schweiz, Spanien, Niederlande, Portugal, Rumänien und Südafrika an den Start.
 

Originelle Teams beim B2RUN

 
Stimmung beim Start
 
Über die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft B2Run
 
Infront B2Run, Tochtergesellschaft der internationalen Sportmarketing-Firma Infront Sports & Media, organisiert und entwickelt Europas größte Firmenlaufserie, B2Run, die seit der Gründung im Jahr 2004 signifikantes Wachstum verzeichnet. Präsentiert von der DAK-Gesundheit, wird die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft B2Run 2017 in 17 Städten in ganz Deutschland ausgetragen. Insgesamt werden 2017 über 195.000 Teilnehmer aus rund 9.500 Unternehmen erwartet. In Deutschland ist B2Run damit die am schnellsten wachsende und größte Laufserie. Weitere B2Run Läufe finden jedes Jahr in Portugal, Niederlande, Südafrika, Schweiz, Spanien und Rumänien statt und bieten Unternehmen auch dort attraktive Plattformen für einzigartige Mitarbeiter-Events. Weitere Informationen unter www.b2run.de.
 




__________________________________
Autor und Copyright: Miriam Sommer für Laufen-in-Koeln
Fotos: Infront B2Run GmbH

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben