Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Stahlende Gesichter beim 2. Osterlauf Köln
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Osterlauf Köln >> Artikel

03.04.2018  

 
 
 
Rennen der Topläufer sorgen für Spannung am RheinEnergieStadion
 
Über 600 Teilnehmer (218 beim 5 Km; 402 beim 10 Km / 2018 zur Premiere insgesamt 825 Finisher) verwandelten am vergangenen Sonntag den Kölner Stadtwald in ein gelungenes Lauf-Event. Sonniges Frühlingswetter sorgte dabei für strahlende Gesichter unter den Sportlern und Zuschauern. Die ursprünglich 3,3 Kilometer lange Runde aus dem Premierenjahr wurde aufgestockt, sodass die Starterinnen und Starter eine 5.000-Meter-Runde vorfanden und wahlweise 5 oder 10 Kilometer auf der wunderschönen Laufstrecke absolvieren konnten. Als Lohn für den schweißtreibenden Einsatz am Ende der Fastenzeit wartete auf alle Finisher im Ziel ein leckerer Schoko-Osterhase.
 
Bei der veranstaltenden Agentur pulsschlag zeigte man sich nach dem Osterlauf begeistert. „Nach der gelungenen zweiten Auflage kann man sagen, dass der Osterlauf Köln seinen festen Platz im Sportkalender der Stadt Köln gefunden hat. Aktive und Zuschauer sorgten für eine klasse Atmosphäre und zum Glück hat das Wetter im Gegensatz zum Premierenjahr mitgespielt“, freute sich Holger Wesseln, der mit seiner Agentur auch den Altstadtlauf und den Pax-Bank Stadionlauf organisiert.
 
Im Zielbereich am RheinEnergieStadion bekamen die Zuschauer beim Blick auf die Laufstrecke um die Jahnwiese sportlich einiges geboten. Beim 5-Kilometer-Lauf der Männer fiel die Entscheidung nahezu auf der Ziellinie. In einem packenden Finish hatte Abid Ezmani (TuS Köln rrh.) in einer Zeit von 16:10 Minuten die Nase mit einer Sekunde vorn vor Patrick Schoenball (Bunert - Der Kölner Laufladen / 16:11 Min.). Dritter wurde Joao Pedro Santos Neves (17:47 Min.). Bei den Frauen sahen die Sportfans ein einsames Rennen an der Spitze von Favoritin Claudia Schneider (Bunert - Der Kölner Laufladen / 18:57 Min.), die nach 5.000 Metern vor Beatrix Schippa (21:23 Min.) und Hiltrud Weißensel (TUS Deuz / 24:15 Min.) ins Ziel lief.
 
Den 10-Kilometer-Lauf der Frauen gewann Topstarterin Lisa Jascke (Bunert - Der Kölner Laufladen) in einer Zeit von 38:41 Minuten vor Simone Lemmens (Prinzengarde Kempen / 42:01 Min.) und Frauke Gina Purschke (42:33 Min.). Mit einem eindrucksvollen Solosieg ging der „10er“ der Männer auch an den TuS Köln rrh.. Noureddine Mansouri siegte in einer Zeit von 32:24 Minuten und mit fast 60 Sekunden Vorsprung vor Yannic Stollenwerk (Skikeller Kaulard & Schroiff / 33:22 Moin.). Dritter wurde Mitfavorit Simon Dahl (Bunert - Der Kölner Laufladen / 33:45 Min.).



__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock / Detlev Ackermann
Foto: Tanja van Uden

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben