Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

TSV-Trio trainiert in Florida
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

19.04.2018  

 
 

Aleixo Platini Menga, Gina Lückenkemper, Uli Kunst, Robert Polkowski

 
TSV-Trio trainiert in Florida
 
Ein TSV-Quartett hat mit dem DLV-Sprintkader seit etwa zwei Wochen seine Zelte in Florida aufgeschlagen. Im National Training Center in Clermont entwickeln Gina Lückenkemper, Aleixo Platini Menga und Robert Polkowski unter den ikritischen Blicken von Trainer Uli Kunst Schnelligkeit für den Sommer.
 
Gina Lückemper hockte am Montag zum ersten Mal seit dem ISTAF Indoor Ende Januar in Berlin in einem Startblock. „Ich finde für das erste Mal kann sich das sehen lassen. Hüpfe gleich noch mal rein, einfach um ein besseres Gefühl und mehr Routine zu bekommen“, meldet die 21-Jährige, die von ihrem Heimtrainer Uli Kunst begleitet wird.
 
Im Mittelpunkt steht die individuelle Vorbereitung auf den EM-Sommer. Klar dass auch für die Staffel geübt wird. Aber es geht nicht nur ums Training. Leistungsphysiologe Prof. Dr. Rainer Knöller vom Olympiastützpunkt Hannover führt ein Belastungs- und Erholungs-Monitoring zum Zustand der Athleten während der intensiven Trainingswochen durch, das im Grundsatz unter anderem auch von der norwegischen Olympiamannschaft in Pyeongchang (Südkorea) angewendet wurde. Ziel ist es, den Gesundheitszustand der Sprinter zu beobachten und Überbelastung mit der Folge von Krankheit oder Verletzung zu vermeiden.
 
Untergebracht sind die Athleten in kleinen Gemeinschaftshäusern rund 20 Autominuten vom Trainingszentrum entfernt. Aleixo Platini Menga wird wohl am 28. April in Clermont bei einem Wettkampf an den Start gehen. Nach dem Test folgt die Rückkehr nach Deutschland. "Ob er sogar über 100 und 200 Meter oder nur über über eine Strecke antritt, wird im Laufe der Woche festgelegt", sagt sein Trainer Hans-Jörg Thomaskamp, der mit anderen Schützlingen wie Hochspringer Mateusz Przybylko parallel in Portugal ein Trainingslager aufgeschlagen hat.



__________________________________
Autor und Copyright: Harald Koken für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben