Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Doppelsieg in Meerbusch für Fricke und Gronewold
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

07.05.2018  

 
  Weitere Bestzeiten, Podestplätze und AK-Siege in Leverkusen, Lindlar und Frechen
 
Am 1. Mai entschieden sich die beiden Rhein-Berg Runner Marc Fricke und Lars Gronewold ganz spontan zur Teilnahme am Osterather Mailauf. Osterath ist ein Stadtteil der Stadt Meerbusch, gelegen am Niederrhein zwischen Krefeld und Düsseldorf.
 
Der Mailauf wurde in Osterath zum 16. Mal ausgetragen und führt auf einer DLV-vermessenen Strecke durch den historischen Ortskern von Osterath.
 
 
Fricke und Gronewold sind beide in Köln wohnhaft und absolvieren dort auch häufig gemeinsame Trainingsläufe. In Osterath hatten beide Runner eigentlich die Teilnahme am 10 km-Lauf vorgesehen, jedoch war der Lauf bereits ausgebucht als die beiden sich vor Ort anmelden wollten. Daher starteten beide am parallel gestarteten Lauf über die 5 km–Distanz. Das Rennen absolvierten die beiden gemeinsam in gleichem Tempo. So kam Fricke nach 16:50 Minuten mit 1 Sekunde vor Gronewold ins Ziel, mit einem Vorsprung von weiteren 7 Sekunden vor Matthias Rück von der TG Neuss, der als dritter über die Ziellinie lief. Fricke und Gronnewold liefen als erster und zweiter ins Ziel und durften somit einen Doppelsieg für die Runners feiern. Für Gronweold bedeutete das Ergebnis zudem Persönliche Bestzeit über 5 km auf der Strasse.
 
 
Am 4. Mai feierte „Lindlar läuft“ seine 10. Auflage. Mit dabei für die Rhein-Berg Runners war Cornelia Türk, die sich weiterhin in ansteigender Form befindet. Den 10 km-Lauf finishte sie nach 44:56 Minuten und als dritte Frau in der Gesamtwertung. Das bedeutete eine Platz auf dem Podest und zudem den Sieg in ihrer Altersklasse.
 
Auch in Lindlar vertreten war Stefanie Richter, die mit ihren alten Laufkolleginnen vom VfL Engelskirchen am 4x4 km Staffellauf teilnahm. Das Team durfte sich mit Gesamtplatz 2 ebenfalls über einen Platz auf dem Podest freuen.
 
 
Der Frühlingslauf in Frechen wurde am 6. Mai zum 12. Mal ausgetragen. Mit dabei für die Runners waren Pascal Meissner und Alexander Hörniss. Meissner, der sich weiterhin im Aufbautraining befindet konnte in Frechen nach langer Zeit wieder einmal Wettkampfluft schnuppern und beendete das 10 km-Rennen nach 35:52 Minuten auf Gesamtplatz 5. Teamkollege Hörniss startete ebenfalls über die 10-Km Distanz und beendete das Rennen nach 37:58 Minuten auf Gesamtplatz 8. Beide Läufer wurden Sieger in ihren Altersklassen.
 
 
Am 28. April fand in Leverkusen die Bahneröffnung des TSV Bayer 04 Leverkusen statt.
RBR-Sprinterin Stefani Richter nahm an den Wettbewerben über 150 m und 300 m teil. Das 150 m Rennen lief Richter in 23,07 Sekunden und das 300 m Rennen in 52,71 Sekunden. Beide Wettkampfdistanzen waren für Richter Premieren in den Farben der Rhein-Berg Runners.
 
Björn Müller, der sich seit letzter Saison mehr auf die Mittelstrecke konzentriert, absolvierte in Leverkusen die 800m Distanz. Müller lief in seinem Rennen mit 2:14,73 Minuten auf den 3. Platz.  



__________________________________
Autor und Copyright: Rene Grass für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben