Laufen.NRW (Köln)
Das überregionale Online-Magazin im Rheinland
Über 6.500 Beiträge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Pax-Bank Stadionlauf - Strahlende Gewinner beim 10. Geburtstag
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Kölner Stadionlauf >> Artikel

05.06.2018 

 
Strahlende Gewinner beim 10. Geburtstag
 
 
1.711 Sportler und begeisterte Zuschauer feiern „familien.spiele.fest“ am RheinEnergieStadion
 
Am vergangenen Sonntag (3. Juni 2018) traf sich die regionale Laufgemeinde unter dem Motto „kirche.läuft“ zu einem ganz besonderen Jubiläum. Denn der Pax-Bank Stadionlauf feierte seinen 10. Geburtstag mit dem großen „familien.spiele.fest“ am RheinEnergieStadion. Von den Bambini über die „10 Meilen-Läufer“ bis hin zu Hobbysportlern mit und ohne Handicap waren alle beim inklusiven Sportfest des Erzbistums Köln dabei. Neue Schirmherrin war Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen.
 

Sieger 1-3 Herren über 10 Kilometer

 
Das Highlight des Geburtstages bildete der 10-Meilen-Lauf zum Abschluss eines ereignisreichen Sportnachmittages. Auf der in Köln selten angebotenen Distanz lieferten sich über 150 Athleten ein packendes Rennen. Favorit Simon Dahl vom Team Bunert – Der Kölner Laufladen hatte am Ende mit einer Siegerzeit von 56:08 Minuten die Nase vorn vor Torsten Trems (central-team.de / 1:02:42 Std.) und Norbert Schneider (Bunert – Der Kölner Laufladen / 1:04:40 Std.). Bei den Frauen sorgte Lokalmatadorin Lisa Jaschke ebenfalls für einen Heimsieg. Die Athletin vom Team Bunert – Der Kölner Laufladen gewann in einer Zeit von 1:09:18 Stunde vor den beiden Kölnerinnen Gina Purschke (1:09:45 St.) und Heike Moser (1:13:17 Std.)
 
Zuvor wiederholte im 5-Kilometer-Lauf der Frauen Sonja Vemikov (Alemannia Aachen) in einer Zeit von 19:10 Minuten ihren Sieg aus 2016. Zweite wurde Alice Lüchtefeld (Bunert – der Kölner Laufladen / 19:46 Min.) vor der Drittplatzierten Sophia Naumann (LG Stolberg / 22:24 Min.). Bei den Herren gewann Daniel Singbeil (Bunert – der Kölner Laufladen / 15:55 Min.) in einem spannenden Zweikampf hauchdünn vor seinem Teamkollegen Patrick Schoenball (16:01 Min.). Auf den dritten Rang machte Andre Rinke (16:36 Min.) das Podium für das Team Bunert – Der Kölner Laufladen perfekt.
 
Auf der 10-Kilometer-Distanz triumphierte einmal mehr Marian Bunte vom Team Bunert – der Kölner Laufladen in einer Zeit von 34:05 Minuten vor dem Kölner Lukas Kley (34:45 Min.) und Buntes Teamkollegen Andre Rinke (34:56 Min.). Bei den Frauen sicherte sich Favoritin Claudia Schneider (Bunert – der Kölner Laufladen / 39:31 Min.) den Sieg vor Sophie Morsbach (43:15 Min.) und Anne Päffgen (44:40 Min.).
 
 
Sieger 10 Meilen   Siegerin 10 Km
 
 1.711 Teilnehmer starteten direkt vor dem RheinEnergieStadion am alten Marathontor. Neben den 10 Meilen wurden den Volks- und Straßenläufern aber auch die klassischen 5- und 10 km-Distanzen angeboten. Bambini- und Schülerläufe über 660 Meter und zwei Kilometer ergänzten die Veranstaltung. Eines der vielen Highlights war der Pax-Bank Family & Friends-Lauf über fünf Kilometer für Familien und Freundeskreise mit einer maximalen Starteranzahl von fünf Läufern pro Team. Darüber hinaus gab es ein Freies Kurzstrecken-Rennen über 1,3 Kilometer für Menschen mit und ohne Handicap und für alle, die sich einmal alleine oder gemeinsam am Laufsport probieren wollten.
 
Die Laufstrecke durch den Kölner Stadtwald war - ganz im Sinne der Inklusion – barrierefrei gewählt, so dass auch Menschen mit Sehbehinderung diese im Tandem, also mit Begleitläufer, bewältigen konnten.
 
Der Stadionlauf ist eine Sportveranstaltung für Menschen mit und ohne Handicap. Ziel des Stadionlaufs ist es, die Unterschiedlichkeit der Menschen als Normalität anzusehen und jedem die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit anderen Menschen Sport zu treiben. Dieser inklusive Ansatz spiegelte sich sowohl im Wettkampf- als auch im Rahmenprogramm wider. Gebärdendolmetscher begleiteten das Rahmenprogramm begleiten und es gab Begleitläufer für Blinde und Sehbehinderte.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln