Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Do. 19. Juli - #ZeroHungerRun in Köln - Frank Schätzing gibt den Startschuss
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >>  #ZeroHungerRun Köln >> Artikel

06.07.2018  

 
 

Frank Schätzing gibt Startschuss für 1. #ZeroHungerRun in Köln

 
Donnerstag, 19. Juli - #ZeroHungerRun in Köln
Frank Schätzing gibt den Startschuss und Autogramme
 
Laufen gegen den Hunger steht für die Läufer beim 1. #ZeroHungerRun in Köln an erster Stelle. Die Welthungerhilfe Bonn lädt Ausdauersportler aus dem ganzen Rheinland ein, am Donnerstag, 19. Juli dabei zu sein und mit ihrem Startgeld zu spenden. Um 19.00 Uhr werden 5 km und 10 km Starter gemeinsam auf die kurzweilige und schattige 5 km-Runde durch den Kölner Stadtwald loslaufen. Start und Ziel ist auf dem Parkplatz an den Jahnwiesen vor dem RheinEnergie Stadion. Die Strecke ist bis auf einen kleinen Anstieg pro Runde flach und sogar für die Bestenlisten DLV-vermessen.

Schriftsteller Frank Schätzing kommt
 
Einer der besten deutschen Autoren (u.a. Der Schwarm) nimmt sich rund 90 Minuten Zeit und wird den Startschuss geben. Der Kölner würde gerne selbst mitlaufen. Aber sein Terminkalender ist durch sein neues Werk „Die Tyrannei des Schmetterlings“ (Verlag Kiepenheuer & Witsch) rappelvoll. „Wir sind sehr glücklich, dass Frank Schätzing sich am 19. Juli Zeit nimmt und den Spendenlauf gegen den Hunger in der Welt unterstützt“, sagt Organisationsleiterin Iris Aulenbach von der Welthungerhilfe. Der Schriftsteller wird gegen 18 Uhr erwartet und hat sicher Zeit, mitgebrachte alte und neue Werke zu widmen.

Buntes Programm lädt die ganze Familie ein
 
Die Welthungerhilfe hat nicht nur mit den Foodtrucks Brätmobil und Pizzaprinzip für den Hunger danach gesorgt, sondern auch für die Kinderbetreuung ab 3 Jahre durch die Ballschule Ballinos. Das Original Bootcamp übernimmt das Warm-Up und wer noch mehr schwitzen will, ein kostenfreies Zirkeltraining. Auf der Strecke sorgen in der Nähe vom Aachener Weiher Sambaklänge für gute Stimmung und im Ziel ein DJ für gute Laune. Der Getränkelieferant „Flaschenpost“ sponsert das Wasser für die Streckenverpflegung und den Zielbereich. Weitere Partner sind die REWE Group (Bio-Äpfel und Bananen) sowie Bunert – Der Kölner Laufladen. Dort können bereits am Mittwoch, 18. Juli von 12-18 Uhr die Startunterlagen abgeholt werden.

Jeder Euro zählt im Kampf gegen den Hunger in der Welt
 
Die Erlöse des Charitylaufes fließen zu 100 % in Ernährungsprojekte der Welthungerhilfe. Natürlich könnt ihr mit eurer online-Anmeldung bis Sonntag, 15. Juli oder am Veranstaltungstag eure Spende aufstocken. Nachmeldungen für Kurzentschlossene sind bis 30 min vor dem Start kein Problem.
 
 
    www.zero-hunger-run.de




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben