Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Gerd Günther und Claudia Schneider gewinnen B2Run Köln 2018
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Business Run Cologne >> Artikel

07.09.2018  

 
 
 
Rund 23.000 Laufbegeisterte waren beim diesjährigen B2Run Köln am Start

 
Den Wetterprognosen zum Trotz gingen die 23.000 Läuferinnen und Läufer aus ca. 1000 Unternehmen an den Start zum diesjährigen B2Run Köln rund um das RheinEnergie STADION. Mit dabei auch rund 350 Teilnehmer aus ganz Deutschland, die sich bei 16 vorhergegangenen B2Run Läufen für das Finale, das wieder in Köln stattfand, qualifiziert hatten. Und aller guten Dinge sind drei: So stand das Finale der bundesweiten B2Run Laufserie auch diesmal unter der Schirmherrschaft von Ulf Reichardt, Geschäftsführer der IHK Köln, der pünktlich – trotz eines leichten Schauers – um 17:30 Uhr die erste Startwelle einläutete. Weitere Startwellen läutete u.a. Bürgermeisterin Elfi Scho- Antwerpes ein. Und auch in diesem Jahr war Magdalena Neuner, ehemalige Biathletin, Weltmeisterin, Olympiasiegerin und mittlerweile Botschafterin der B2Run Laufserie dabei, läutete die Startwellen ein und feuerte die Teams an.
 
Das besondere Highlight des B2Run Köln war erneut der einzigartige Zieleinlauf nach 5,3 km in das RheinEnergieSTADION, der Heimspielstätte des 1. FC Köln.
 
Neben Live-Musik entlang der Strecke wartete der B2Run mit einem bunten Rahmenprogramm in der Arena und auf den Vorwiesen auf. Und die After-Run-Party sorgte bis tief in die Nacht für beste Unterhaltung.
 
Auch in diesem Jahr wurde die bundesweite Laufserie B2Run durch die Partnerschaft mit dem regionalen Energieanbieter E.ON komplett klimaneutral ausgerichtet. Aufgrund einer detaillierten Prognose rechnet E.ON mit einer Emission in Höhe von 214 Tonnen CO2 für den B2Run Köln. Diese Kohlenstoffdioxid-Menge wird komplett kompensiert.
 
“Wir freuen uns sehr, dass wir das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft diesmal wieder in Köln ausrichten konnten, so Lars Gerling, Geschäftsführer der Infront B2Run GmbH. „Der B2Run Köln ist ja mittlerweile nicht nur der größte Firmenlauf in Nordrhein- Westfalen, sondern auch der zweitgrößte Lauf unserer bundesweiten B2Run Laufserie“.
 
Neben Hobbyläufern und Nordic-Walkern ging ein Teil des Teilnehmerfeldes besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heran.
 
So lief der schnellste Mann, Gerd Günther, Team Jengerschule, in 17:40 Minuten ins Ziel. und wurde somit gleichzeitig auch der schnellste „Chef“. Schnellste Frau wurde Claudia Schneider, DEE GmbH mit 20:10 Minuten. Die schnellste Chefin wurde Angela Caesar- Wendel, vom Erftverband mit 21:59 Minuten. Auch bei den Auszubildenden wurden Titel vergeben: Hierbei gewann Marina Klein-Gässler, Stadt Köln, mit 23:03 Minuten und Fabian Michaelis, ebenfalls Stadt Köln, mit 18:33 Minuten.
 
Aber nicht nur die Schnellsten wurden geehrt, sondern auch die fittesten Teams, d.h. die mit den meisten Teilnehmern. Der fitteste Konzern - mit mehr als 1.000 Mitarbeitern - war diesmal wieder die Covestro AG mit 653 Teilnehmern, die ihre Anzahl sogar steigern konnten. Die fitteste Firma der Unternehmen mit 100-1000 Mitarbeitern, war Unitymedia NRW mit 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, und das fitteste KMU - bis 100 Mitarbeiter - die Solit Finance GmbH mit 111 Teilnehmern.
 
Die Gewinnerinnen und Gewinner des B2Run Köln konnten sich bei der Siegerehrung über Pokale und Sachpreise freuen. Die Gewinner der „Deutschen Firmenlaufmeisterschaft 2018“, die unter den Finalisten aus 16 weiteren Städten ermittelt wurden, wurden zudem besonders ausgezeichnet. Als Deutsche Firmenlaufmeisterin ging Lena Sommer aus Hannover bei den Damen, und René Menzel ebenfalls aus Hannover bei den Herren ins Ziel.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Infront B2Run GmbH

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben