Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

#ZeroHungerRun am 30.09. - Bonn geht in die dritte Runde
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> #ZeroHungerRun >> Artikel

15.09.2018  

 
 
 
Welthungerhilfe lädt zum 3. Charitylauf in die Bonner Rheinauen ein
 
Laufen gegen den Hunger - unter diesem Motto startet am 30. September der beliebte Spendenlauf der Welthungerhilfe in Bonn. In den Bonner Rheinauen haben laufbegeisterte Sportler die Chance sich für eine Welt ohne Hunger zu bewegen. Die Schirmherrschaft hat der Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan übernommen.
 
Buchstäblich etwas bewegen im Kampf gegen den Hunger – dazu gibt es am letzten Sonntag im September die Möglichkeit die Schuhe zu schnüren. Die Welthungerhilfe lädt zum 3. #ZeroHungerRun in die Bonner Rheinauen ein. Zur Auswahl stehen zwei attraktive und flache Strecken. Vorher hat der Nachwuchs bis 7 Jahre beim Kidsrun viel Spaß beim Rennen über 400 m.
 
10.00 h – Start 400 m Kidsrun – Spende von 2,- Euro
11.00 h – Start 5 km - Startspende von 10,- Euro -
12.30 h – Start 10 km - Startspende von 15,- Euro
 
Startgebühren für eine Welt ohne Hunger
 
Für die Teilnahme am #ZeroHungerRun ist eine Mindest-Startspende in Höhe von 10 Euro für den
5 km Lauf bzw. 15 Euro für den 10 km Lauf fällig. Selbstverständlich darf der Betrag auch großzügig aufgerundet werden. Motivierte Läuferinnen und Läufer können sich bis zum 25. September online unter www.zero-hunger-run.de anmelden. Nachmeldungen sind danach am Veranstaltungstag vor Ort noch möglich. Das Original Bootcamp sorgt mit einem Warm-Up vor dem Lauf dafür, dass alle locker und motiviert loslaufen. Um eine sportlich-aktive Betreuung für Kinder ab 3 Jahren kümmert sich die Ballschule „Ballinos“. Moderation, ein DJ am Start und Ziel und Sambarhythmen auf der Strecke sorgen für beste Stimmung. Nach dem #ZeroHungerRun warten auf euch Zielverpflegung, Foodtrucks, ein Gewinnspiel der Welthungerhilfe und natürlich attraktive Preise für die schnellsten Läuferinnen und Läufer sowie für die besten Mannschaften der Teamwertung.
 
Die Erlöse der Veranstaltung fließen zu 100 Prozent in Ernährungsprojekte
Mit dem Lauf ruft die Welthungerhilfe zur Unterstützung des von den Vereinten Nationen erklärten Nachhaltigkeitsziels "Zero Hunger bis 2030" auf.
 
Jeder Euro zählt auf dem Weg in eine Welt ohne Hunger.
 
 
    Bis zum 25.09. online anmelden: www.zero-hunger-run.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben