Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Fabianowski und Henneken gewinnen LVN-Südost Marathonmeisterschaft
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

12.10.2018  

 
 
Dominik Fabianowski Claudia Maria Henneken

Fabianowski und Henneken gewinnen LVN-Südost Marathonmeisterschaft
 
Am vergangenen Sonntag ging die 22. Auflage des Köln-Marathon an den Start. Absolute Highlights waren hier sicherlich neben den guten Wetterbedingungen und der tollen Stimmung unter den Zuschauern und Teilnehmern die 21-jährige Alina Reh vom SSV Ulm, die ihren bisherigen U23-Altersklassenrekord auf 1:09:31 Stunden verbesserte und ganz nebenbei den Halbmarathon gewann. Weiterhin triumphierte Tobias Blum von der LC Rehlingen bei seinem Marathondebüt in 2:16:57 Stunden.
 
Ein weiteres Highlight stellen die Regionsmeisterschaften des LVN-Südost im Marathon dar, die im Rahmen des Köln-Marathon ausgetragen wurden. Den Meistertitel holten sich Dominik Fabianowski (ASV Köln) in einer Zeit von 2:21:19 Stunden und Claudia Maria Henneken (DauerLaufVerein) mit 3:07:24 Stunden. In der Mannschaftswertung fanden sich leider nur unter den Männern Anwärter. Hier waren die Läufer vom LAZ PUMA Rhein-Sieg am schnellsten. Die LG Gummersbach konnte sogar Platz Zwei und Drei belegen.
 
Dominik Fabianowski konnte das Jahr über eine gute Form aufbauen und setzte sich bei Kilometer 30 von der Konkurrenz ab, rauschte dann in einem Tempo von 3:20 min / km durch Nippes und einem Durchschnittstempo von 18km/h bis ins Ziel. Leider kam das Rennen erst etwas später in Schwung, so dass Fabianowski nicht seine volle Stärke ausspielen konnte. Sicherlich wäre dann sogar eine neue Bestzeit für ihn drin gewesen.
 
Für Claudia Maria Henneken war es diesmal ein schweres Rennen, oder um es mit ihren Worten auszudrücken "beschissen". Letztes Jahr lief sie mit einer persönlichen Bestzeit von 3:01:07 Stunden ins Ziel. Die Vorbereitungen für dieses Jahr verliefen recht gut. In Münster absolvierte sie einen Testlauf, den sie mit 3:02:47 als Viertplazierte absolvierte. Als Ziel für den diesjährigen Köln-Marathon hatte sie sich eine Zeit von "unter 3 Stunden" gesetzt. Die ersten Kilometer liefen gut, dann traten Adduktorenschmerzen auf. Bei Kilometer 15 fing ihre rechte Leiste an zu ziepen. Ab Kilometer 18 wurde es dann richtig schmerzhaft. Bis Kilometer 24 konnte sie der 3 Stundengruppe folgen, musste dann allerdings abreißen lassen. Aber die Hindernisspezialisten und Ninja Warrior Absolventin konnte sich auch hier durchbeißen und den Marathon letztendlich erfolgreich absolvieren. Zwar nicht in der angestrebten Zeit, aber es reichte für den Meistertitel.

Einzelwertung:
 
1. Fabianowski, Dominik ASV Köln 1988 2:20:06
2. Schreiner, Christian LAZ PUMA Rhein-Sieg 1986 2:23:48
3. Mansouri, Noureddine TuS Köln rrh. 1981 2:33:28
4. Breunung, Dirk LAZ PUMA Rhein-Sieg 1976 2:44:17
5. Schneider, Torsten LAZ PUMA Rhein-Sieg 1972 2:46:06
6. Beelitz, Christian LAZ PUMA Rhein-Sieg 1981 2:49:15
7. Hilger, Michael LG Gummersbach 1978 2:54:54
8. Dissevelt, Wim TSV Dieringhausen 1973 2:58:11
         
1. Henneken, Claudia Maria DauerLaufVerein e.V. 1985 3:07:24
2. Diawuoh, Annabel VfL Engelskirchen 1989 3:31:14
3. Türk, Cornelia Rhein-Berg Runners 1966 3:33:52
4. Zarl, Eliza TV Refrath 1970 3:46:48
5. Kremp, Alexandra Pulheimer SC 1968 3:49:07
6. Basinski, Yvonne TV Refrath 1972 4:15:52
7. Kisters-Woike, Brigitte LG Donatus Erftstadt 1957 4:24:14
8. Knigge, Margret Turnverein Witzhelden 1956 4:38:39

Mannschaft:
 
1. LAZ PUMA Rhein-Sieg (7:53:55)
Schreiner, Christian (2:23:46); Breunung, Dirk (2:44:06); Schneider, Torsten(2:46:03)
2. LG Gummersbach (9:09:44)
Hilger, Michael (2:54:47); Timme, Volker (3:01:43); Grube André (03:13:14)
3. LG Gummersbach (9:57:55)
Zoll, Frieder (3:13:25); Wolff, Udo (3:21:21); Rocheteau, Dominique (3:23:09)
   
 

    Die jeweils drei Schnellsten bekommen einen Wimpel, Platz 1-8 eine Urkunde.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Dominik Fabianowski, Irene bendhiba für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben