Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Bilanz - Finanzielle Unterstützung durch das Sportministerium im Jahr 2018
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Leichtathletik >> Artikel

30.12.2018  

 
 

BMI zieht Bilanz

Als Sportministerium ist das Bundesministerium des Innere, für Bau und Heimat (BMI) für die Förderung des deutschen Spitzensports und seiner Athleten und Athletinnen verantwortlich. 2018 wurden dafür insgesamt 188 Millionen Euro Bundesmittel eingesetzt. Ein Blick in die Bilanz zeigt auf, wo die Gelder unter anderem hinflossen.

Finanziell unterstützt wurden 2018 unter anderem:
- 16 Olympia- & 204 Bundesstützpunkte sowie 54 olympische & nicht olympische Verbände
- 959 Spitzenathletinnen & Spitzenathleten mit einer besonderen einmaligen Kaderprämie in Höhe von 3.649 Euro.
- Trainerinnen & Trainer mit Erfolgsprämien in Höhe von insgesamt 905.000 Euro.
- Gemeinsam mit den Bundesministerien der Finanzen (BMF) & für Verteidigung (BMVg) die dualen Karrierien von 23 paralympischen Spitzensportlerinnen und - sportlern mit Individualfördermaßnahmen in Höhe von 331.250 Euro.
- Sportveranstaltungen wie z.B. die Para-EM-Leichtathletik 2018 in Berlin (Fördersumme: 525.000 Euro) oder verschiedene Bundesfinalveranstaltungen von Jugend trainiert für Olympia (Fördersumme: 700.000 Euro). Für die Entsendung des Teams deutschland zu den Olympischen Spielen wurden 3,4 Millionen Euro aufgewandt.
- Das BMI fördert die Special Olympics World Summer Games, für die Deutschland im Jahr 2023 den zuschlag erhalten hat, mit rund 35 Millionen Euro.

www.bmi.bund.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Quelle: BMI
Logo: Siegel einer deutschen Körperschaft gemäß 5 Abs. 1

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben