Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Großes Finale der B2Run Laufserie mit 23.000 TeilnehmerInnen in Köln
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> N2Run Köln >> Artikel

05.09.2019  

 
 

Start - B2RUN Köln 2019

 
Laufen, Spenden, Feiern –
Großes Finale der B2Run Laufserie mit 23.000 TeilnehmerInnen in Köln
 
Bei angenehmen Lauftemperaturen gingen am Donnerstagabend rund 23.000 Läuferinnen und Läufer aus ca. 1.000 Unternehmen an den Start zum diesjährigen B2Run Köln rund um das RheinEnergieSTADION. Mit dabei auch rund 350 Teilnehmer aus ganz Deutschland, die sich bei 16 vorhergegangenen B2Run Läufen für das Finale, das wieder in Köln stattfand, qualifiziert hatten.
 
Das Finale der bundesweiten B2Run Laufserie stand diesmal unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, die um 17:30 Uhr gemeinsam die erste Startwelle einläuteten.
 

Große Registrierungsaktion am Stand der DKMS

 
Wir freuen uns sehr, dass wir das Finale der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft diesmal wieder in Köln ausrichten konnten, so Lars Gerling, Geschäftsführer der Infront B2Run GmbH. „Neben der sportlichen Komponente liegt uns auch soziales Engagement sehr am Herzen. So unterstützen wir die DKMS als Charitypartner der gesamten B2Run Laufserie und somit den Kampf gegen Blutkrebs mit vollem Einsatz.“ Die gemeinnützige DKMS gGmbH war in diesem Jahr Charitypartner der bundesweiten Laufserie und ermöglichte den Läuferinnen und Läufern bei B2Run sich nicht nur sportlich zu betätigen, sondern auch sozial zu engagieren. Im Zuge dieses Engagements war die DKMS auch mit einem eigenen Stand beim B2Run Köln vor Ort. Dort konnten sich sowohl die Teilnehmer als auch Besucher direkt als Stammzellspender registrieren lassen. Die Registrierung zahlte sich dabei doppelt aus, denn für jede Neuregistrierung im Rahmen der Läufe spendet der Veranstalter B2Run nochmals 5 Euro extra an die DKMS.
 
Hervorzuheben ist beim B2Run Köln zum Beispiel die Miltenyi Biotec GmbH aus Bergisch- Gladbach, die mit 120 Charity Läuferinnen und Läufern an den Start ging. „Wir laufen schon seit vielen Jahren mit großen Teams mit, aber es ist schön, dass wir in diesem Jahr sogar noch etwas Gutes tun und 600€ an die DKMS spenden können“, so Manuel Skopnik, Teamkapitän von Miltenyi Biotec GmbH. „Einige Kollegen und Kolleginnen haben sich auch gleich vor Ort registrieren lassen“.
 
Überdies wurde auch in diesem Jahr die bundesweite Laufserie B2Run durch die Partnerschaft mit dem regionalen Energieanbieter E.ON komplett klimaneutral ausgerichtet. Aufgrund einer detaillierten Prognose rechnet der Energiepartner E.ON für den B2Run Köln mit einer CO2-Emission in Höhe von 214 Tonnen. Das entspricht der Menge an Emissionen, die entsteht, wenn man 214 Mal zwischen Hamburg und Madrid hin und her fliegt.
 
Lars Gerling (B2RUN), Stephan Schumacher (DKMS), Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Ulf Reichardt (IHK)
 
Zunächst stand natürlich der Lauf im Vordergrund, bei denen alle – neben Hobbyläufern und Nordic-Walkern – ihr Bestes gaben. Das besondere Highlight des B2Run Köln war erneut der einzigartige Zieleinlauf nach 5,3 km in das RheinEnergieSTADION, der Heimspielstätte des 1. FC Köln. Prämiert wurden die schnellsten Einzelläufer- und Läuferinnen. So lief der schnellste Mann, Thomas Claeßens, Team McDermott Will & Emery, in 17:09 Minuten ins Ziel. Schnellste Frau wurde Sigrid Bühler, Amprion GmbH, mit 20:09 Minuten. Die offizielle Siegerehrung u.a auch für die/der schnellste Chef(in) und die/der schnellste Auszubildende gab es im Anschluss den Lauf.
  

Deutscher Firmenlaufmeister: René Menzel (AVENTICS GmbH) 15:49 Minuten

 

Deutscher Firmenlaufmeisterin: Luisa Boschen (SensomotorikzentrumBln/Laufpartner) 18:20 Minuten

 
Aber nicht nur die Schnellsten wurden geehrt, sondern auch die fittesten Teams, d.h. die mit den meisten Teilnehmern. Der fitteste Konzern – mit mehr als 1.000 Mitarbeitern – war diesmal wieder die Covestro AG mit 600 Teilnehmern. Die fitteste Firma der Unternehmen mit 100-1000 Mitarbeitern, war zum ersten Mal Groupe Renault mit 114Teilnehmerinnen und Teilnehmern, und das fitteste KMU – bis 100 Mitarbeiter – wieder die Solit Finance GmbH mit 102 Teilnehmern.
 
Die Gewinnerinnen und Gewinner des B2Run Köln konnten sich bei der Siegerehrung über Pokale und Sachpreise freuen. Die Gewinner der „Deutschen Firmenlaufmeisterschaft 2019“, die unter den Finalisten aus 16 weiteren Städten ermittelt wurden, wurden zudem besonders ausgezeichnet. Deutsche Firmenlaufmeisterin wurde Luisa Boschan aus Berlin mit 18:27 Minuten, und bei den Herren lief wieder René Menzel aus Hannover, diesmal mit 15:52 Minuten, ins Ziel.
 
Die Kölner laufen aber nicht nur gern, sie feiern auch ausgiebig. So gab es ein buntes Rahmenprogramm in der Arena, und auf den Vorwiesen sorgte auch die After-Run-Party wieder bis tief in die Nacht für beste Unterhaltung.
 
Originelles Kastüm beim B2RUN Köln
 
 
    B2RUN & DKMS: www.b2run.de/dkms
 
Klimaschutz: www.b2run.de/engagement/klimaschutz




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Fotos: Infront B2Run GmbH

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben