Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Vorbereitungen für Frechener Martinslauf 2002 laufen gut
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Frechener Martinslauf >> Artikel

19.09.2002  

 
  Für Veranstalter gilt es „Erreichtes halten und sichern“

Frechen/Erftkreis.
„Alles im grünen Bereich“, zeigt sich das kleine Organisationsteam sehr zufrieden mit den Vorbereitungen für den Frechener Martinslauf 2002 am 3. November. Die Anmeldungen sind ebenfalls gut angelaufen, so dass wieder alle Zeichen für einen großen Sporttag in Frechen sprechen.
 
In nur zwei Jahren ist es ihnen gelungen, den Lauf als Abschlussveranstaltung der rheinischen Straßenlaufsaison zu etablieren. Mit über 2.000 Teilnehmern gehörte der Martinslauf im Jahr 2001 bereits zu den „Top Ten“ des Leichtathletikverbandes Nordrhein. Unter den 10 km-Läufen gehört er sogar bundesweit zu den größten Läufen.

Enorm gewachsene Anforderungen
„Wir möchten aber auch kein Wachstum um jeden Preis. Insbesondere wollen wir die Veranstaltung für unsere Teilnehmer, aber auch für die organisatorische Abwicklung überschaubar halten. Weniger kann da auch mehr sein!“, verweisen die Verantwortlichen des F. A. Frechen auf die enorm gewachsenen Anforderungen an die Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung. So muss in Übereinstimmung mit Polizei und Ordnungsamt in diesem Jahr für Teilbereiche der Strecke eine Vollsperrung für den Straßenverkehr eingerichtet werden.
 
Trotz aller Mühen merkt man dem Team aber an, dass ihnen „ihr Martinslauf“ ans Herz gewachsen ist und man in jedem Jahr mit Unterstützung von örtlichen und überörtlichen Unternehmen um Neuerungen und Verbesserungen für die Martinsläufer bemüht ist.

Startgebühr gesenkt
„Wir haben in diesem Jahr gegen den allgemeinen Trend die Startgebühr sogar leicht gesenkt. Unverändert gibt es dafür die Martinslauf-Medaille, freien Eintritt im Frechener Erlebnisbad „Fresh Open“, Getränke auf der Strecke und im Ziel sowie eine große Verlosung“, kann Geschäftsführer Niels Temmen auf ein großes Leistungspaket für die Teilnehmer hin.
 
Auf der seit letztem Jahr auch amtlich vermessenen Strecke werden am 3. November bei km 3 (An St. Maria Königin) und 8,5 (Bachem, Imbuschstraße) erstmalig Sambagruppen der Musikschule Frechen Läufer und Zuschauer mit feurigen Rhythmen und Klängen anfeuern.
 
Die Streckenrekorde wurden jährlich verbessert und haben bei Frauen mit 36:27 Min. (Sylvia Nußbeck in 2001) und Männern mit 30:54 Min. (Salvatore Di Dio in 2001) ein hervorragendes Niveau erreicht. Ob die läuferisch anspruchsvolle Strecke (viele Kurven, einige knackige Steigungen) weitere Verbesserungen zulässt, wird sich zeigen. Da es aber immer mehr Läufer aus dem Leistungsbereich unbezahlt zum Martinslauf zieht, erscheinen weitere Verbesserungen durchaus möglich.

„Echte“ Medaillen auch für die Bambini
Am Herzen liegt den Veranstaltern auch der Bambinilauf für Kinder der Kindergärten und Grundschulen. „Es ist schon ein tolles Gefühl, wenn über 500 Pänz gemeinsam losstürmen“, freut sich 2. Vorsitzender Frank Gerdell, mit Maxus und GVG in diesem Jahr gleich zwei Paten für den Lauf gefunden zu haben. Deswegen gibt es in diesem Jahr für jedes Kind im Ziel eine „echte“ Medaille, eine Urkunde und eine süße Überraschung. Die Startgebühr für den Bambinilauf beträgt 1,50 €. Für Gruppen gibt es eine Ermäßigung.
 
Für den Martinslauf gibt es neben den Gesamtwertungen für Frauen und Männer wieder Wertungen für alle Altersklassen mit mindestens drei Teilnehmern sowie eine Mannschaftswertung.

Keine Startgarantie für Nachmelder
Die Startgebühr beträgt 7,50 € bis 20. Oktober, danach 10 € bis zum Meldeschluss am 27. Oktober. Nachmeldungen sind am 3. November zwar grundsätzlich möglich, es kann aber keine Medaillen- und Startplatzgarantie gegeben werden, so dass eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt. Anmeldungen sind auch über die Internetseite „www.martinslauf.de“ möglich.



__________________________________
Autor und Copyright: Feurige Amtsfööss Frechen e.V.


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben