Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Bunerts Lichterlauf in Duisburg, und die Nacht wurde zum Tag
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bunerts Lichterlauf >> Artikel

21.09.2005  

 
 
 
   
Mit weit über 2.720 Teilnehmern von Jung bis Alt und Walker bis Sprinter feierte der Bunert's Lichterlauf am vergangenen Freitag seine dritte Auflage. Mehr als erfolgreich. Unter den insgesamt acht verschiedenen Läufen an dem Abend, mit Distanzen zwischen 400m für die Bambini und 10.000m Hauptlauf fand Jeder etwas für seinen Geschmack und Leistungsstand. Die Strecken zwischen 5.000 und 10.000m auf dem amtlich vermessenen Kurs führte rings herum um die Regattabahn, dem Mittelpunkt der abendlichen Veranstaltung, denn ihr galt die volle Aufmerksamkeit.
 
Mit Einbruch der Dunkelheit im Herbst und Winter konnte dort früher nicht mehr gelaufen werden, da es auf der Strecke stockdunkel war. Die Beleuchtung war schon lange geplant, die Realisierung wegen leerer Haushaltskassen der Stadt Duisburg aber nicht möglich. Da hatten Jörg Bunert, LEX-Spezialist in Duisburg, und Dr. Peter Greulich (Stadt Duisburg) die zündende Idee: Ein Lauf sollte die fehlenden Mittel für einen dauerhaften Betrieb von 126 Laternen einspielen. Dabei sollten alle Teilnehmer mit ihrem Startgeld einen Beitrag dazu leisten und die Realisierung "erlaufen". Im Team, das sich aus Beschäftigten der Bunert-Läden, dem Lauf-Club Duisburg und vielen freiwilligen Helfern zusammensetzte, wurde gerechnet und geplant. "Bunertīs Lichterlauf" war geboren, ebenso das Novum einer privatwirtschaflich beleuchteten Laufstrecke.
 
Der schönste Lauf von allen war an dem Abend der Hauptlauf um 20:45 Uhr. Die Sonne war längst untergegangen, der Mond erstrahlte über dem Horizont in seinem vollen Glanz, da gingen auch die 126 Laternen, entlang der Laufstrecke, rund um die Regattabahn an. In einem fast fluoreszierenden Grün wiesen sie den Läuferinnen und Läufern den Weg. Ein wahres Laufspektakel, dass fast wie ein Volksfest gefeiert wurde. Im Start- und Zielbereich auf der vom Duisburg-Marathon her bekannten Kruppstraße, unmittelbar in der Nähe des Stadions, jubelten zahlreiche Zuschauer, die die Aktiven phonetisch anfeuerten. Das in die Natur perfekt eingebundene, grüne Licht, hatte schon etwas beruhigendes. Damit die Aktiven aber nicht einschliefen, sorgte der TUSEM-Essen auf der Strecke mit Musik und bombastischer Moderation für den nötigen Antrieb, der die Teilnehmer zu Höchstleistungen trieb.
 
Mit von der Partie des Hauptlaufes war auch Oliver Mintzlaff. Vom Moderator befragt, schätzte er seine Laufzeit vor dem Start auf 31 Minuten. Mit einem "Nun, ich bin nicht mehr der Jüngste", versuchte er die Wunschkalkulation zu begründen. Doch es kam ganz anders. Nach bereits 30:13 Minuten überschritt er als Sieger die Ziellinie, womit er sogar eine Sekunde schneller als im Vorjahr war und mit über zwei Minuten seine Verfolger hinter sich lies. Sein weibliches Pendant, die schnellste Deutsche Läuferin Sabrina Mockenhaupt, begnügte sich hingegen mit einer wettkampflosen Teilnahme beim Bambinilauf. Mit einer Aktion mit ihrem "Mockibär" erfreute sie den jungen Nachwuchs, das vom ARD Fernsehen gefilmt wurde und im "Tigerentenclub" ausgestrahlt wird.
 
Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einer Läufermesse, bestehend aus einer zahlreichen Ansammlung von kleinen Ständen, sowie den jeweiligen Siegerehrungen der Läufe.


Die Ergebnisse im Einzelnen:

Puma Hauptlauf:
 
1 Mintzlaff, Oliver (GER) M30 Bunert Running Team 00:30:13
2 Böttcher, Dennis (GER) MJA LG Remscheid Kiddys 00:32:27
3 Kreth, Magnus (GER) MHK ASV Duisburg 00:32:47
         
1 Spicker, Ute (GER) W40 Team Essen 00:39:21
2 Jenke, Ute (GER) W40 IKK Nordrhein 00:39:34
3 Herrmann, Carolin (GER) WHK Remscheider SV 00:39:35

Eickvonder Firmenlauf:

  
1 Eich, Arno (GER) M40 Polizei Duisburg 00:35:21
2 Dr. Domning, Marc (GER) M35 kogag 00:36:20
3 Jäkel, Robert (GER) M40 kogag 00:36:24
         
1 Jenke, Ute (GER) W40 IKK Nordrhein 00:39:34
2 Blasy, Jolanta (GER) W30 Schwarzkopf&Henkel LT Dülken 00:42:22
3 Kronenberg, Conny (GER) W50 BSG Barmenia Wuppertal 00:43:01
 
Rykä Frauenlauf:

 
1 Killius, Svenja (GER) WHK Bunert Running Team 00:18:04
2 Wimmer, Nina (GER) WHK ASC Rosellen Neuss 00:18:52
3 Metzlaff, Lena (GER) WJA TUSEM Essen 00:19:04

Fun Run für Jedermann:

  
1 Driouch, Lahcen (GER) MHK LG Deierlgsen 00:15:44
2 Ghazi, Khalid (GER) MHK CNE Team Essen 99 00:16:24
3 Gläßner, Marcel (GER) MHK SG Stern Düsseldorf 00:17:00
         
1 Shala, Daniela (GER) WHK   00:22:40
2 Leupold, Dustin (GER) WHK Viktoria Buchholz 00:22:43
3 Schünemann, Christiane (GER) WHK LC Duisburg 00:22:51
 
Pilgram Schüler + Jugendlauf:

 
1 Wöhler, Thomas (GER) MJB TV Wattenscheid 01 00:02:58
2 Müller, Nils (GER) MSchB ASV Duisburg 00:03:29
3 Hense, Jan (GER) MSchA VfL Bochum 00:03:32
         
1 Swadlo, Svenja (GER) WSchA Team Essen 00:03:22
2 Laganke, Ines Marisa (GER) WSchA SPD Kettwig 00:03:34
3 Krügel, Janina (GER) WSchB Wasserfreunde Bergkamen 00:03:40




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben