Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Von wegen übergewichtig und unsportlich - Am Mittwoch startet der 6. Fliegerhostlauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Lauf um den Fliegerhorst-Pokal >> Artikel

10.03.2008  

 
 
Der Bundestagswehrbeauftragte Reinhold Robbe bemängelte kürzlich die schlechte Fitness vieler Bundeswehrsoldaten. 40 Prozent der Soldaten seien übergewichtig, heißt es in Robbes Jahresbericht für 2007. Außerdem seien die Soldaten zu unsportlich und rauchten zu viel. Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel und wohl gerade da, wo man es vielleicht am wenigsten erwartet. Seit 2003 veranstaltet die Bundeswehr, genauer gesagt eine Einheit der Luftwaffenkaserne Köln-Wahn im Frühjahr einen 10km-Lauf aus. Und dies mit großem Erfolg. Trotz eher Arbeitnehmerunfreundlicher Startzeit, nämlich Mittags mitten in der Woche, finden sich regelmäßig mit stetig wachsender Zunahme mehrere Hundert Teilnehmer ein. Der exzellent organisierte Fliegerhorstlauf ist aber keineswegs eine Veranstaltung ausschließlich für Staatsdiener. Gemeinsam mit Zivilisten bildet der Lauf eine bunte Mischung aus Leistungsorientierten Spitzensportlern und gemütlichen Gelegenheitsläufern von Jung bis Alt.
 
Die Laufstrecke zeigt sich als recht abwechslungsreiche Rennpiste kreuz und quer über das Kasernengelände. Der abgesicherte Streckenverlauf, der durchgehend kilometriert ist, eignet sich für persönliche Bestzeiten. Start und Ziel befinden sich auf dem Sportplatz, einer 400m Bahn. Am Rande der Strecke befinden sich hier und dort Zuschauer, die den vorbeiziehenden Läuferinnen und Läufern bewundernd Applaus stiften. Das niedrige Startgeld von 3,50 Euro, das für die anschließende Siegerehrung Kaffee und Kuchen beinhaltet unterstreichen den Charakter der Veranstaltung, worum es wirklich geht. Der liebevoll ausgerichtete Lauf stellt eine Plattform dar, die zum gemeinsamen Sport aller Leistungsklassen einladen soll. Während die Bundeswehr gern ihren Topmann, dem Fregattenkapitän Frank Hahn präsentiert, sind die letzten Schlussläufer ebenfalls gern gesehene Teilnehmer. Sie bekommen zum Ende der Veranstaltung gar eine "süße" extra Auszeichnung überreicht.
 
Nachmeldungen sind begrenz noch bis kurz vor Startschuss möglich. Zum betreten der Kaserne ist ein Personalausweis erforderlich!
 
    Fliegerhorstlauf.pdf




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben