Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Uni-Lauf nun doch wieder auf alt bewährter Strecke mit Bergwertung
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Uni-Lauf >> Artikel

26.05.2008  

 
 
In vielen Print- und Onlinemedien ging die Nachricht umher, dass der Uni-Lauf, deutschlands schwerster innerstädtischer Berglauf in Zukunft in einer abgeflachten Variante stattfinden muss. Die Stadt hatte den "Berggipfel", der auch einen Spielplatz beherbergt, durch ein fest installierte Barrikade abgesichert und versperrt somit den bisherigen Streckenverlauf zum höchsten Punkt der Anlage. Die Strecke, die beim 10km Hauptlauf 4 Mal umrundet wird, weist gut 18-20 Höhenmeter pro Runde auf. Das Aufstellen der Barrikade war nötig geworden, da Jugendliche immer wieder den Hügel zu rasanten Abfahrten mit ihren Rädern nutzten und somit eine potentielle Gefahr für den Spielplatz darstellen.

Wie der Veranstalter jetzt Laufen-in-Koeln gegenüber mitteilte, kann nach Gesprächen mit der Stadt Köln und dem Grünflächenamt der Lauf nun doch wie gewohnt in seiner alten Form, ohne Einschränkungen statt finden. Die Stadt hat sich dazu durchgerungen, das statische Gatter durch eine mobile Variante zu ersetzen. Somit lässt sich der Durchgang für die Läufer zum Event aufsperren und im Anschluss im Sinne der Sicherheit wieder verschließen.

Abschließend stellt sich die Frage, warum die Stadt nicht gleich die Möglichkeit einer mobilen Variante nutzte und somit nun Mehrkosten ins Haus stehen. Es scheint, dass der Sport hier ein Türchen geöffnet hat ...

Der Uni-Lauf ist ein Wertungslauf des Köln-Cup.
    www.unilauf.de

Die Berghöhen des UNI-Laufes unter die Lupe genommen




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben