Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Alle guten Dinge sind Drei, in Porz, da ist man wieder mit dabei
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Winterlaufserie des LSV Porz >> Artikel

25.02.2009  

 
  Nach dem Gesetz der Serie dürfte es am kommenden Sonntag in Porz-Leidenhausen zu einem großen Besucherandrang kommen. Ein Blick in die Statistik der letzten Jahre bestätigt die Theorie, der dritte Lauf der Winterlaufserie des GSV Porz ist der Höhepunkt des dreiteiligen Events. Kein Wunder, denn die Veranstaltung ist breitgefächert aufgestellt und bietet somit alles was das Läuferherz höher schlagen lässt. Mit Distanzen zwischen 1 Kilometer für den Nachwuchs bis hin zum Halbmarathon für die Langläufer ist alles dabei. Gerade Letzteres bietet den Läuferinnen und Läufer eine ideale Vorbereitung für die Frühjahrsmarathons. Auch Walker kommen mit einem eigenen Rennen auf ihre Kosten, ebenso steht man beim GSV-Porz der modernen Fortbewegung des Nordic-Walking positiv gegenüber.
 
Ein heiteres Durcheinander wird es allerdings nicht geben, wie man vielleicht vermuten mag. Die seit 25 Jahren existierende Winterlaufserie ist perfekt organisiert. Die Läuferinnen und Läufer werden je nach Lauf zu verschiedenen Startzeiten auf die Strecken geschickt, so dass es weder bei der Nachmeldung oder im Startfeld zu großen Rangeleien kommt. Dennoch empfiehlt es sich, rechtzeitig anzureisen, eventuelle Wartezeiten bis zum Startschuss können zum gemütlichen Einlaufen genutzt werden.
 
Wer am kommenden Sonntag zum dritten Mal teilnimmt, also auch den ersten Lauf am 25. Januar und den zweiten Lauf am 8. Februar 2009 unter die Füße genommen hat, darf sich auf eine besondere Auszeichnung freuen. Gegen Vorlage der Startnummer bekommt jeder Serienteilnehmer nach dem Zieleinlauf einen großen Pokal überreicht. Alternativ gibt es für praktisch orientierte Läufer ein großes Badetuch zur Erinnerung an die Serie. Wer also die ersten beiden Läufe mitgemacht hat, sollte am Sonntag auf jeden Fall wieder mit dabei sein.
 
Serienteilnehmer sollten ihre anfangs vergebene Startnummer mitbringen, sie behält bis zum letzten Lauf ihre Gültigkeit, ebenso besteht bis zu den jeweiligen Starts noch die Möglichkeit sich nachzumelden.
 

Der Ablaufplan für Sonntag, 1. März 2009:
 
10 Uhr 10 5 km Walking / Nordic -Einzel & Serie
10 Uhr 40 M/W-3 M/W-8 1 km Schüler/innen -Einzel & Serie
10 Uhr 50 M/W-9 M/W-15 1 km Schüler/innen -Einzel & Serie
10 Uhr 55 5 km alle Klassen -Einzel & Serie
11 Uhr 20 10 km alle Klassen -Einzel & Serie
12 Uhr 25 21,1km alle Klassen -Einzel & Serie
 
 
 
 
    www.helmuturbach.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben