Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Der Berg ruft zum Bensberger Bank Martinilauf am 7.11.2010
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bensberger Martini-Lauf >> Artikel

23.10.2010  

 
  Marcel Wüst und Herbert Watterott sorgen für Tour de France Flair
 

Der Bensberger Bank Martinilauf lockt bereits zum 6. Mal zum Kultlauf durch und um das Grandhotel Schloss Bensberg wieder hunderte von Freizeit- und Spitzenläufer aus Nah und Fern zu einem außergewöhnlichen Sportevent nach Bensberg. Ob Genussläufer oder Trophäenjäger, der Kick am legendären Schlossberg, kommt bestimmt. Lauforganisator Jochen Baumhof setzt mit seinem Team vom TV Refrath auf das bewährte Konzept der letzten Jahre.
 
Grundschulstaffeln - Wertung in 4 Altersgruppen
 
Der erste Startschuss fällt um 10 Uhr für die Grundschulstaffeln. Drei SchülerInnen teilen sich den 1200 m langen Rundkurs. Helfer führen die 6 bis 10jährigen zu den Wechselpunkten am Schlossberg bzw. am Goethehaus. Die Unterlagen werden bestmöglich vorbereitet, damit Lehrer und Eltern möglichst wenig Arbeit haben. „Wir wissen, dass auch die St. Martinszüge organisiert werden müssen“ hofft Baumhof auf eine ähnlich gute Resonanz wie im Vorjahr. Die Staffelhölzer werden vom Veranstalter gestellt. Auf die Siegerteams warten viele Steinpokale und Sachpreise.
 
Schüler- und Kinderläufe
 
Alle Schüler zwischen 6 und 15 Jahren können natürlich auch im Einzelrennen über 1200 m um 10.20 Uhr starten. Auch sie müssen nach 400 Metern den 120 m langen Schlossberg rauf. Doch zum Ziel zur „Schloßallee“ geht es wieder bergab. In allen Altersklassen warten ebenfalls Steinpokale und süße Sachpreise von REWE Wintgens aus Bensberg. Zum Abschluss des Martinilauf-Vorprogramms rennen die Jüngsten im Kinderlauf einmal die Schloßstraße rauf und runter. Nach 500 m, mit und ohne elterliche Begleitung, wartet die Belohnung: frische Weckmänner von der Konditorei Himperich und eine Teilnehmer-Urkunde.
 
Heardbreak Hill und Col du Residence
 
Der Bensberger Bank Martinilauf ist nur 7,5 km lang. Aber durch die beiden Steigungen von je 120 m Länge allerdings nicht ganz einfach. Den Kopfsteinpflaster Anstieg hoch zum Schlosstor kennen viele vom Radrennen „Rund um Köln“. Jetzt lässt jedes Läuferherz höher schlagen, im doppelten Sinne. Nicht nur der Anstrengung wegen, sondern auch in Vorfreude auf die Ehrenrunde durch das großzügige Entrée des kurfürstlichen Grandhotels Schloss Bensberg und natürlich der Ausblick auf den Kölner Dom. Nach einer kurzen Verschnaufpause entlang der Kadetten- und Jan-Wellem-Straße, vorbei an alten Kanonen, geht es, etwas versteckt, geht es hoch in den Schlosspark vorbei an der Akademie der AachenMünchener. Durch den alten Park läuft man entlang gehobener Wohneinheiten im Bauhausstil. Wenn man das Schild mit der Aufschrift „ne fiese Knupp“ passiert hat, kann man es bis ins Ziel „rollen“ lassen. Vorbei an der Feuerwache, deren Ausfahrt in Anlehnung an Ephraim Kishons Satire zum „Blaulichtkanal“ umgetauft wurde und dem Goethehaus, wo Wolfgang von im Jahre 1774 einkehrte. Die letzten 500 m führt der Kurs durch den historischen Kern Bensbergs. Vorbei am wunderschönen Fachwerkensemble des Hotels Malerwinkel, der Gaststätte Wermelskirchen und den bergischen Häusern am Burggraben mit dem Bensberger Museum. Gegenüber erhebt sich als baulicher Kontrast das von Gottfried Böhm erbaute Bensberger Rathaus. Dieser Streckenabschnitt wurde einfach in „Beamtenlaufbahn“ umbenannt. Diese attraktive Runde dürfen alle Martiniläufer gleich drei Mal genießen … !
 
Reporterlegende Herbert Watterott moderiert
 
Wieder dabei ist die Bensberger Radreporterlegende Herbert Watterott, „die Stimme der Tour France“, der zusammen mit Laufmoderator Jochen Baumhof eine kurzweilige Moderation garantiert. Der Bogen zum Radsport wird durch das ausgelobte „maillot à pois rouges“, das Bergtrikot der Tour de France gespannt. Exprofi Marcel Wüst hatte es bereits getragen und er hat aus seinem Domicil auf Mallorca angekündigt, beim Martinilauf dabei zu sein.
 
Steinpokale als begehrte Trophäen
 
Fehlende Wackersteine auf der Laufstrecke sind nicht zu erwarten, auch wenn über 100 Trophäen in Form von Pflasterstein-Pokale auf kleine und große Sieger warten. Das Gesamtgewicht der Pokale beträgt rund 250 kg! Einen vergoldeten Stein als Wanderpokal wollen die Triathleten der SV Bergisch Gladbach in der GL-Vereinswertung verteidigen.
 
Ummesüns: Erbsensuppe für alle Martiniläufer
 
Die Interessengemeinschaft Bensberger Handel IBH spendiert jedem Martiniläufer eine heiße Erbsensuppe in den großen Zelten der Metzgerei Himperich, die das Catering übernommen hat.
 
Firmenwertung
 
Drei Läuferinnen und/oder Läufer bilden ein Firmenteam. Die besten bekommen neben dem Steinpokal. Mit dabei sind z.B. Mitarbeiter des Hauptsponsors Bensberger Bank, die Sozietät Konlus, Miltenyi Biotec, der Rabe, Intersport Haeger. Hier stehen Spaß am Sport und das Gemeinschaftsgefühl im Vordergrund.
 
GL-City-Laufcup 2010
 
Wer beim Refrather Kirschblütenlauf, Bergisch Gladbacher StadtLauf und Bensberger Martinilauf teilgenommen hat, bekommt eine Kulturtasche mit Inhalt. Natürlich werden wieder drei Einkaufsgutscheinen in Wert von je 100,- Euro verlost. Die Gesamtsieger des Cups werden bei der Sportlergala der Stadt im kommenden Frühjahr geehrt. Der Zwischenstand ist auf der Martinilauf-Webseite hinterlegt.
 
Vormeldefrist bis Allerheiligen – Nachmeldungen am Lauftag
 
Vormeldungen sind online bis zum 1.11. oder bis Samstag 30.10. persönlich bei Intersport Haeger in der Schloßstraße 85 in Bensberg möglich. Danach kann man sich nur am Veranstaltungstag ab
9 Uhr nachmelden.
 
 
    www.bensberger-martinilauf.de




__________________________________
Autor und Copyright: Jochen Baumhof für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben