Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Beim GSV Porz mit Jahresbestleitung ins neue Jahr
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Neujahrslauf des GSV-Porz >> Artikel

01.01.2011  

 
 

Rund 70 Teilnehmer kamen zum traditionellen Porz-Neujahrslauf mit Walking/Nordic-Walking

 
Es geht auch mit Gemütlichkeit


In Zürich gibt es eine Marathonveranstaltung, die Punkt 00:00 Uhr am Neujahrstag startet und man somit Weltjahresbestzeit laufen kann. Diesen Anspruch hatten die rund 70 Läuferinnen und Läufer, sowie Walker allerdings nicht, die am Samstagvormittag der Einladung des GSV Porz zum 33. Porz-Neujahrslauf mit Walking/Nordic-Walking folgten. Auch wenn der Veranstaltungsort "Leidenhausen" heißt, ging es eher ganz locker und angenehm zu.

In seiner Neujahrsansprache begrüßte Laufabteilungsleiter Helmut Urbach herzlich die Gäste und wünschte ihnen vor allem Gesundheit und ein verletzungsfreies Jahr. Unter Beobachtung zahlreicher Pressevertreter setzten sich die Sportler nach einem formlosen Startkommando in Bewegung. Die Strecke führte über den in Läuferkreisen bekannten 5km-Rundkurs des Naherholungsgebietes. Je nach Lust und Laune endete für die Teilnehmer der Lauf bereits nach der ersten Runde, der Großteil lief jedoch noch eine zweite Runde und machte die 10 Kilometer komplett. Im Ziel angekommen, bekam jeder Finisher eine Teilnahmeurkunde zur Erinnerung überreicht. Und da bei diesem Event alle Teilnehmer persönliche Jahresbestleistung liefen, hatte Helmut Urbach für Interessierte die Zeit gestoppt.
 

Sportliche Geselligkeit beim GSV Porz

 
Der GSV-Porz ist ein netter und geselliger Verein, das wurde im Anschluss der sportlichen Aktivitäten mal wieder bestens unter Beweis gestellt. In Privatinitiative wurden Kaffee, Gebäck und Süßigkeiten für ein abschließendes Buffet zusammengestellt, der der Veranstaltung einen familiären und angenehmen Ausklang verlieh.

Die Startgebühr in Höhe von 3 wurde am Ende des Laufes vom GSV Porz großzügig aufgerundet und kommt zu 100% der Interkulturellen Kita St. Elisabeth e.V. in Wahn-Heide, zum Ausbau des Abenteuerspielplatzes, zugute. Letztes Jahr konnten somit 500 dem Hospiz an Sankt Bartholomäus, in Porz Urbach, übergeben werden.

Für alle die Spaß am Walken oder Nordic-Walken haben, bietet der GSV jeden Dienstag und Samstag um 9 Uhr und mittwochs um 16 Uhr einen kostenlosen Walkingtreff unter der Leitung von Anni Winthuis, an. Start ist auf dem Parkplatz Hirschgraben im Naherholungsgebiet Leidenhausen in Porz-Eil. An gleicher Stelle wird für Laufinteressenten mittwochs ein ebenfalls kostenloser Lauftreff, geleitet von Helmut Urbach, angeboten.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben