Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Rückschau - 30 Jahre "Rund um das Bayer-Kreuz"
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Straßenlauf Rund um das Bayer-Kreuz >> Artikel

12.03.2011  

 
  Mit 200 Läufern ging es 1978 mit dem Lauf "Rund um das Bayer-Kreuz" los; zur 30. Auflage erwartet der TSV Bayer 04 Leverkusen mehr als 2.000 Teilnehmer. Die erfolgreichsten Läuferinnen des Straßenlauf-Klassikers kommen aus Leverkusen. Sonja Oberem, die auf eine beeindruckende Serie von Top-Platzierungen bei internationalen Marathonläufen verweisen kann sowie Melanie Kraus gewannen das Rennen rund um den Carl-Duisberg-Park jeweils vier Mal. Oberem zwischen 1995 und 2002 und Kraus zwischen 1998 und 2008. Eine Sieges-Serie in Folge konnte Kraus zwischen 2006 und 2008 und Oberem zwischen 2000 und 2002 vorweisen.
 
Der erste Triumph gelang Oberem am 12. März 1995, als sie sich - noch unter ihrem Mädchennamen Krolik - mit einem Vorsprung von fast zweieinhalb Minuten durchsetzte. In einem Rennen allein gegen die Uhr beeindruckte die Bayer-04-Läuferin mit der glänzenden Siegerzeit von 32:49 Minuten; ein Streckenrekord, der fünf Jahre Bestand hatte. Bei ihrem zweiten Erfolg zu Beginn des neuen Jahrhunderts gelang es Sonja Oberem, ihre eigene Bestmarke nochmals zu verbessern und zwar um weitere 20 Sekunden, auf nun 32:29 Minuten. Diese Zeit sollte ganze neun Jahre in der Statistik bestehen, ehe Susanne Hahn (SV Schlau.com Saar 05) den Wert bei der 28. Auflage um eine Sekunde auf 32:28 Minuten drückte.
 
Apropos Streckenrekorde: Nicht nur in der Frauen-, sondern auch in der Männerklasse steht die Bestmarke auf einem sehr hohen Niveau. Fünf Läufer unterboten bisher die 29 Minuten, einige mehrmals. Das hochklassigste Rennen gab es am 11. März 1984. Damals lieferten sich die mehrmaligen deutschen Langstreckenmeister Karl Fleschen und Christof Herle ein tolles Duell. Nach einem Kampf auf Biegen und Brechen setzte sich der Lokalmatador Fleschen in ausgezeichneten 28:36,7 Minuten vor seinem Konkurrenten (28:43,0 min) durch. Ein Jahr später steigerte Herle als Sieger die Bestmarke auf 28:24,1 Minuten. Eine Rekordzeit, die auch heute noch Bestand hat.
 
Wie Fleschen und Herle zweimal in Folge (2006 und 2007) gewannen, konnte auch Stefan Koch von der LG Braunschweig diese Siegesserie für sich verzeichnen. Zudem reihte er sich 2009 in die Liste der Dreifachsieger ein.
 
1978 wurde noch vieles selbst gemacht. "Um die Kosten niedrig zu halten, haben wir sogar die Startnummern selbst angefertigt", erzählte Dachrodt (Organisator und Begründer des Straßenlaufes "Rund um das Bayer-Kreuz") und dachte in diesem Zusammenhang auch an ein Jahr zurück, als es stark regnete: "Da klebten die Zettel, die wir im Ziel von den Nummern abrissen und aufspießten, später so stark aneinander, dass wir sie nur mit viel Mühe wieder auseinander brachten. Deshalb dauerte die Auswertung leider mehrere Wochen.
 
Heute muss niemand mehr lange warten, die Ergebnisse stehen schon kurz nach Ende des Laufes im Internet unter www.tsvbayer04-leichtathletik.de.
 
Dank des Sponsors "Therban" können sich alle Läufer der 30. Auflage des Straßenlaufklassikers auf ein Lauf-Funktions-Shirt freuen, das kostenlos an alle Teilnehmer mit den Startunterlagen verteilt wird.
 




__________________________________
Autor und Copyright: TSV Bayer 04 Leverkusen

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben