Laufen.NRW (Köln)
Das überregionale Online-Magazin im Rheinland
Über 6.500 Beiträge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

16. Bergisch Gladbacher StadtLauf - Die Innenstadt wird zur Laufarena
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bergisch Gladbacher Stadtlauf >> Artikel

21.09.2011 

 
Bei der 16. Auflage konnten der Bürgermeister von Marijampole, Herr Brazys und der Landrat Rolf Menzel ein voll besetztes Teilnehmerfeld auf die 3 km lange Strecke durch die Bergisch Gladbacher Innenstadt schicken. 600 Teilnehmer beim Erlebnislauf und 1.000 Teilnehmer beim 10km-Hauptlauf konnten die besondere Atmosphäre unseres StadtLaufes genießen. Trotz leichtem Nieselregen säumten wieder tausende von Zuschauern die Laufstrecke und jubelten den Hauptakteuren zu, den Läuferinnen und Läufer. Die beiden Moderatoren Martin Hardenacke und Jörg Gommersbach-Löffler hielten die riesige Menschenschar prächtig bei Laune.
 
Zum Sportlichen: Über drei Runden lieferten sich 800 Starter ein mitreißendes Rennen um den Sieg, das am Ende Maciek Miereczko für sich entschied. Seine Zeit: 32:21 Minuten. Die beiden Mitstreiter Eric Sommssich und Carl Siemens blieben mit 32:39 und 32:48 ebenfalls unter der 33-Minuten-Grenze.
 
Bei den Frauen siegte Christl Viebahn von den LAZ Puma Troisdorf/ Siegburg in 35:52 vor Emily Ross mit 36:49 (Woodford Green with Essex Ladies) und Marlen Günther, auch LAZ Puma Troisdorf/ Siegburg, mit 37:46
 
Die größte Läufergruppe scheint der THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach abonniert zu haben. 118 waren am Start. Das Team wurde mit dem Mannschaftspokal ausgezeichnet, den Blau-Weiß Hand Vorsitzender Rainer Adolphs überreichte. Aber die Schulen holen auf! Die Gemeinschaftsgrundschule Hebborn landete auf Platz 2 mit 78 Teilnehmern.
 
Und dann gab es noch viele, viele Klassensieger/innen. Es war der Job der Sponsorenvertreter, Sven Rohwer und Stefanie Frohn von der Kreissparkasse Köln, Franz Hardy, Vorstand von der VR Bank Bergisch Gladbach und Herrn Peters von Brillen Potyka und Rainer Adolphs des ersten Vorsitzenden von Blau-Weiß Hand, die Siegertrophäen an den Mann bzw. an die Frau zu bringen.
 
Laufen für einen guten Zweck
 
Die BELKAW, unsere Energieversorgerin, betätigt sich seit vielen Jahren beim StadtLauf als Sozialsponsor, indem sie jeden gelaufenen Kilometer mit dem Gegenwert einer Kilowattstunde Strom entlohnt.
 
BELKAW-Geschäftsführer Willibald Vossen übergab Uwe Tillmann vom städtischen Jugendamt, das als Moderator für das Netzwerk Gronau Hand tätig ist, einen Spendenscheck über aufgerundete 3000,00 Euro.
 
In diesem Netzwerk arbeiten Vereine, Einrichtungen, sozial engagierte Menschen und die Verwaltung kooperativ zusammen, mit dem Ziel der Verbesserung von Chancen für Familien in diesen Stadtteilen. Durch die Vernetzung lokaler Strukturen trägt das Netzwerk zu mehr Förderung und Schutz der Jugendlichen bei.
 
Die FHDW auf den Spuren der BELKAW
 
Die Läufergruppe der FHDW in Bergisch Gladbach lief für die Aktion Kein Kind ohne Mahlzeit Das konnte sich über eine großzügige Spende freuen. Hierbei hat die RheinBerg Galerie jeden Kilometer, den die Läufergruppe der FHDW gelaufen ist, mit Geld aufgewogen.
 
Auf die Helferinnen und Helfer war Verlass
 
Auf die mehr als 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SV Blau-Weiß Hand, von Mika Timing, des DRK, des Junge Unternehmer Clubs, der Polizei, der IG Stadtmitte und der Stadt war wieder Verlass. Sie waren die Garanten dafür, dass die Sportler sicher über die Runden kamen.
 
 
 
    Nach dem Lauf ist wie immer vor dem Lauf
 
Vormerken für den Terminkalender 2012: Der 17. Bergisch Gladbacher StadtLauf findet statt am Freitag, dem 07. September 2012.




__________________________________
Autor und Copyright: Annette Neises für Laufen-in-Koeln