Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Rund ums Bayerkreuz: Stefan Koch im Alleingang zum Rekordsieg
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Straßenlauf Rund um das Bayer-Kreuz >> Artikel

04.03.2012  

 
 
 
Stefan Koch   Susanne Hahn
 
Der Essener Stefan Koch (TUSEM Essen) hat den 31. Straßenlauf „Rund um das Bayer-Kreuz“ gewonnen. Der Deutsche Marathon-Meister legte die zehn Kilometer in 29:13 Minuten zurück und ist mit seinem vierten Erfolg in Leverkusen Rekordsieger. Bei den Frauen triumphierte Susanne Hahn (SV schlau.com Saar 05) in 33:15 Minuten und erbrachte damit den geforderten Leistungsnachweis für Olympia. Melanie Kraus meldete sich dahinter nach langer Wettkampfpause erfolgreich zurück.
 
Es war fast ein Start-Ziel-Sieg für Stefan Koch in Leverkusen. Nach vier Kilometern übernahm der 27-Jährige die Führung und setzte sich vom Feld ab. Einzig der belgische Gaststarter Mohamed Ali konnte Stefan Koch folgen, aber der steigerte Runde um Runde das Tempo. Im Ziel hatte der Seriensieger einem komfortable Vorsprung von 41 Sekunden und freute sich über die drittschnellste Zeit seiner Laufbahn. „Es war ein optimaler Lauf, auch wenn ich natürlich jemanden gerne bei mir dabei gehabt hätte“, sagte Stefan Koch, der einen Angriff auf den Olympia-Norm nicht mehr unternehmen wird.
 
Im Rennen der Frauen erbrachte Susanne Hahn den Leistungsnachweis für Olympia. Nachdem die 33-Jährige im vorigen Herbst die Norm beim Frankfurt-Marathon unterbot, musste sie in Leverkusen unter 34 Minuten bleiben. In einem souverän gestalteten Rennen blieb sie bei ihrem dritten Erfolg entlang der Kaiser-Wilhelm-Allee deutlich unter der geforderten Zeit und zeigte sich im Anschluss zufrieden mit ihrem Lauf: „Schön, dass der Nachweis abgehakt ist und ich weiß, dass ich noch mehr kann. Das war nicht das letzt Wort über zehn Kilometer.“ Hinter der Siegerin präsentierte sich Lokalmatadorin Melanie Kraus nach fast zwei Jahren Wettkampfpause wieder in guter Form. In 33:49 Minuten wurde die Leverkusenerin Zweite und weiß sich selbst auf einem guten Weg in Richtung Düsseldorf-Marathon am 29.April. Vereinskollegin Veronica Pohl lief in 34:05 Minuten Bestzeit und auf den dritten Platz.
 
Insgesamt zog der Lauf 2.200 Teilnehmer an und Organisator Paul Heinz Wellmann zog ein durchweg positives Fazit. „Dank vieler helfender Hände lief die Organisation sehr gut und ich freue mich für die Läufer über den großen Zuspruch der Zuschauer.“ Begeistert zeigten sich auch die Teilnehmer am 6-Pfoten-Lauf, bei dem Hundebesitzer mit ihrem Vierbeiner auf die 2,5 Kilometer-Runde gehen konnten. Darunter „biss“ sich auch Hammerwerfer Markus Esser mit seiner 13 Jahre alten Hündin Jessy durch und Paul Heinz Wellmann freute sich über die Akzeptanz dieser einzigartigen Einlage. „Der Lauf wurde sehr gut angenommen und es lief reibungslos ab, so dass wir im nächsten Jahr noch mehr Läufer erwarten.“



__________________________________
Autor und Copyright: Peter Bock für Laufen-in-Koeln
Fotos: Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben