Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Newsletter
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Laufen-in-Koeln trauert um Günter Kuxdorf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Intern >> Artikel

14.05.2013  

 
 

Wir haben gerne mit ihm zusammengearbeitet und werden ihn sehr vermissen. Günter Kuxdorf vom TuS Köln rrh. und Detlev Ackermann von Laufen-in-Koeln

 
Auf einmal ist alles anders

 
Völlig überraschend und um so mehr fassungslos müssen wir heute vom Tod eines beliebten Menschen erfahren, der sich in der Leichtathletik überaus verdient gemacht hat. Günter Kuxdorf ist tot.
 
In vierzig Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Trainer des TuS Köln rrh. führte er viele Athleten zu sportlichen Erfolgen, darunter Deutsche Meister und Olympia-Teilnehmer. Er war immer für seine Athleten da und hat mehrere Generationen von Sportlern auf der Laufbahn und auch darüber hinaus trainiert, unterstützt und gefördert.
 
Die Deutsche Leichtathletik verliert damit eine große Persönlichkeit, dem wir alle unschätzbar viel verdanken.
 
Wir sind betroffen
von seinem plötzlichen Tod, haben wir ihn doch kürzlich noch im vollen Einsatz beim Christi Himmelfahrts-Sportfest erlebt. Da war er noch topfit und voller Pläne für die Zukunft. Wir weden seine SMS vermissen, in denen er Laufen-in-Koeln für die Berichterstattung frisch und live über die neusten Erfolge seiner Schützlinge informierte. Das er nun nicht mehr da ist, ist einfach unvorstellbar.
 
Den Angehörigen sprechen wir hiermit unser tiefes Mitgefühl und herzliches Beileid aus.

 

Beim Training am Sonntag begleitete Günter Kuxdorf seine Athleten wie immer auf dem Fahrrad im Königsforst und schickte sie weiter auf dem Rundkurs, da er sich nicht wohl fühlte. Die Läufer fanden ihn dann bewustlos. Im Krankenhaus wurde er in ein künstliches Koma versetzt, heute Nacht ist er verstorben.


 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben