Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Nur noch acht Wochen bis zum 18. Bergisch Gladbacher StadtLauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bergisch Gladbacher Stadtlauf >> Artikel

17.07.2013  

 
 

Bergisch Gladbacher StadtLauf fürt durch das Zentrum der Stadt

 
Nur noch acht Wochen bis zum 18. Bergisch Gladbacher StadtLauf
 

Am Freitag, den 06. September 2013 startet in der Stadtmitte von Bergisch Gladbach der 18. Bergisch Gladbacher StadtLauf: der 3-Kilometer-Erlebnislauf um 18.30 Uhr, der
10-Kilometer-Hauptlauf um 19.30 Uhr. In diesem Jahr verläuft der traditionelle Rundkurs durch die Bergisch Gladbacher Innenstadt erstmals auf dem neuen, laufgerechten Pflaster - mögliche Stolperfallen sind nun passé. Ganz im Gegenteil: Bestzeiten sind dann abonniert - die persönlichen Bestzeiten ganz bestimmt. Wer sich jetzt anmeldet, bekommt garantiert noch eine Startnummer - bei 1000 Teilnehmern ist Anmeldeschluss.
 
Bereits seit 1996 gibt es den "Dauerbrenner" StadtLauf als Einstimmung auf das Kultur- und Stadtfest, das traditionell am zweiten Septemberwochenende die Stadtmitte mit Leben füllt. Die Start- und Zielzone mitten in der City auf dem Konrad-Adenauer-Platz, die dreieinhalb Runden übers städtische Pflaster für die 10 Kilometer und das begeisterte "Mitgehen" der Zuschauer - all das ist legendär und hebt den Bergisch Gladbacher StadtLauf aus dem großen Angebot an Laufevents heraus. Dazu gehört auch eine perfekte Organisation, die in den engagierten Händen der IG Stadtmitte, des SV Blau-Weiß Hand und der Stadt Bergisch Gladbach liegt.


Warum der StadtLauf so beliebt ist - bei Anfängern und Fortgeschrittenen
 
Der Rundkurs ist verwinkelt und deshalb kurzweilig, der ideale Einstieg für Laufanfänger, die sich erstmals über 10 Kilometer versuchen möchten. Man läuft nicht nur, man macht gleichzeitig quasi Sightseeing im Laufschritt. Kein Autoverkehr stört, weil der während des gesamten StadtLaufs aus der Innenstadt herausgehalten wird. Von Durstattacken wird auch niemand geplagt, denn der Versorgungsstand des DRK an Start und Ziel wird während des Lauf sechsmal passiert. Zwischendurch kann also immer "nachgetankt" werden. Wer als Laufanfänger Sorge hat, die 10 Kilometer nicht zu schaffen und zwischendurch zu schwächeln oder gar auszusteigen, dem sei versichert: Nirgendwo ist es einfacher als in Bergisch Gladbach, den Lauf durchzustehen, denn die Begeisterung der Zuschauer schwappt auf die Läuferschar über und mobilisiert immer wieder neue Kraftreserven.
 
Auch Spitzenläufer wissen beim Bergisch Gladbacher StadtLauf den enthusiastischen Zuschauerzuspruch zu schätzen, den sie im Stadion selten erleben. Der entschädigt sogar dafür, dass der verwinkelte Kurs dem Erreichen von Bestzeiten Grenzen setzt. Eine besondere Belohnung nach erfolgreichem Lauf ist das "Bad in der Menge" am Zieleinlauf und die Siegerehrung auf dem Podium. Dort stehen am Schluss nicht nur die Gesamtsieger und nehmen ihre Auszeichnung entgegen: Insgesamt 84 Pokale stehen für Sieger und Platzierte in den einzelnen Klassenwertungen bereit - ein hoher Anreiz auch für ambitionierte Hobbyläufer/innen.


Drei Kilometer, die Distanz für Genießer - Schnupperläufer und Gruppen mit Kindern willkommen
 
Für diejenigen, für die zehn Kilometer ein unüberwindbares Hindernis darstellt, ist der Erlebnislauf über drei Kilometer (eine Cityrunde) das passende Angebot. Platzierungen spielen keine Rolle, weil die individuelle Zeitmessung ganz bewusst unterbleibt. Hier geht es nur um den Spaß und ums Genießen.
 
Der Erlebnislauf ist außerdem maßgeschneidert für die Teilnahme größerer Gruppen mit Kindern; in den letzten Jahren hat der THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach mit seinen vielen jugendlichen Läuferinnen und Läufern Zeichen gesetzt. Auch für die Grundschulen wird es offenbar immer attraktiver, den "Dreier" mitzulaufen. In den vergangenen Jahren fanden sich zunehmend Abordnungen aus den ersten vier Schuljahren in den Teilnehmerlisten wieder - ein unvergessliches Gemeinschaftserlebnis, was für manche Kinder vielleicht sogar den Anfang einer lebenslangen Leidenschaft bedeuten kann.


Das Zuschauen ist Unterhaltung vom Feinsten
 
Wer es mit dem Laufen gar nicht hat, findet beim StadtLauf als Zuschauer genügend Spaß, Spannung und Unterhaltung. Dass dies so ist, liegt ganz entscheidend an der professionellen Moderation. Sie verbindet die Menschen mit Information, Unterhaltung, Interviews und Witz. Sie reden nicht über einen Sportwettbewerb, sie zelebrieren ihn.


Anmelden - ganz einfach
 
Die Online-Anmeldung zum Bergisch Gladbacher StadtLauf ist über die folgenden Internet-Adressen möglich:
 
- www.bergischgladbach.de
- www.blau-weiss-hand.de
- www.mikatiming.de, Stichwort "Veranstaltungen"
- www.stadtlauf-gl.de
 
Voranmeldungen werden persönlich entgegengenommen:
 
- beim SV Blau-Weiß Hand, Abteilung Breitensport, Franz-Heider-Straße 25, 51469 Bergisch Gladbach, Tel. 02202/53954, Fax 57562;
- bei der Sportverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach im Stadthaus, An der Gohrsmühle 18, Tel. 02202/142551 oder 142552, Fax 142575;
- Runnerspoint in der RheinBerg Galerie
 
Ausschreibungen mit Voranmeldeformular liegen in Bergisch Gladbach aus:
 
- in der Geschäftsstelle des SV Blau-Weiß Hand, Franz-Heider-Straße 25;
- beim städtischen Pressebüro im Rathaus Stadtmitte, Zimmer 7;
- bei der Sportverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach, An der Gohrsmühle 18, Zimmer 519;
- beim familiy fitness Club, Richard-Zanders-Straße 8 -10
- bei der KSK Köln und der VR-Bank in der Stadtmitte.
- Runnerspoint in der RheinBerg Galerie
 



__________________________________
Autor und Copyright: Martin Rölen für Laufen-in-Koeln
Foto: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben