Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

33. Lauf "Rund um das Bayer-Kreuz" voller Erfolg
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Stra├čenlauf Rund um das Bayer-Kreuz >> Artikel

10.03.2014 

 

├ťber 2.600 Teilnehmer gingen beim Stra├čenlauf "Rund um das Bayer-Kreuz" an den Start

 
Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 20 Grad, verbuchte der Stra├čenlauf "Rund um das Bayer-Kreuz" mit ├╝ber 2.600 Teilnehmern einen neuen Melderekord. "Im Vergleich zum Vorjahr wurden unsere L├Ąufer heute von tollem Wetter begleitet. Wir freuen uns ├╝ber den Teilnehmerrekord und ├╝ber eine rundum gelungene Veranstaltung", res├╝mierte Gesch├Ąftsf├╝hrer der TSV-Leichtathletikabteilung Paul Heinz Wellmann.
 
 

Ilias Fifa l├Ąuft allen davon

 

Susanne Hahn gewinnt die Frauenwertung

 
F├╝r die Elitel├Ąufer der 10-Kilometer-Distanz waren die 20 Grad fast schon zu warm. Und somit blieben die Streckenrekorde mit 28:54 Minuten, bzw. 32:03 Minuten diesmal unangetastet. In den ersten zwei Runden des 2,5km langen Parcours rund um den Carl-Duisberg-Park lief die Spitze noch taktisch als F├╝nfer-Team zusammen, ab der dritten Runde trennte sich dann deutlich die Spreu vom Weizen. Der Sieger Ilias Fifa mit einer Endzeit von 29:53 Minuten war dann f├╝r die Zuschauer und Athleten keine gro├če ├ťberraschung. Der Spanier kann eine pers├Ânliche Bestzeit von 28:34 Minuten aus dem Jahre 2013 vorweisen und hat in der Vergangenheit sch├Ân des ├Âfteren im K├Âlner Raum sein K├Ânnen als Frontl├Ąufer unter Beweis gestellt. TSV-L├Ąufer Taher Belkorchi musste sich somit geschlagen geben. Er lief nach 30:16 Minuten ├╝ber die Ziellinie und freute sich ├╝ber Platz zwei der Gesamtwertung. Auf Platz drei lief Karol Grunenberg vom ASV Duisburg mit einer Zeit von 30:27 Minuten. Insgesamt erreichten 8 L├Ąufer eine Zeit unter 31 Minuten. Bei den Frauen war die Leistungsdichte vergleichsweise wesendlich h├Âher. Hier siegte Susanne Hahn mit einer Zeit von 34:05 Minuten und gewann damit bereits zum vierten Mal in Leverkusen. Nach der Geburt ihres zweiten Kindes ist die L├Ąuferin des SV schlau.com Saar 05 damit wieder gut im Rennen. Eine gute Zeit lieferte aber auch Maike Sch├Ân vom LAZ Puma Rhein-Sieg ab, die mit 34:21 Minuten knapp dahinter auf platz zwei lief. Christel D├Ârsch gewann letztes Jahr den zweiten Platz mit 34:35 Minuten. Am Sonntag lief sie f├╝r ihren neuen Verein SG Wenden nur 7 Sekunden langsamer, aber immerhin noch platz drei. Mit dabei war auch die amtierende Marathonmeisterin Silke Optekamp vom PSV Gr├╝n-Wei├č Kassel, die die Ziellinie als f├╝nfschnellste Frau nach 35:48 erreichte. Ebenfalls in der Eliteklasse lief die Hallen-DM-Dritte ├╝ber die 1.500 Meter Lena Klaassen. In guten 36:44 Minuten legte die 22-J├Ąhrige die f├╝r sie ungewohnt lange 10-Kilometer-Strecke zur├╝ck und wurde Siebte. "Im Moment bin ich fix und fertig. Auf den 1.500 Metern f├╝hle ich mich doch etwas wohler. Aber es war ein guter Trainingslauf und ich bin mit der Zeit sehr zufrieden", erkl├Ąrte der Sch├╝tzling von Paul Heinz Wellmann anschlie├čend.
 

5-Kilometer-Lauf - Sieger Carl Siemes mit neuer Bestleistung und Laura Vierbaum

 
├ťber jeweils einen TSV-Doppelsieg freuten sich die 5-Kilometer-L├Ąufer der M├Ąnner und Frauen. In einer pers├Ânlichen Bestleistung von 14:52 Minuten legte Carl Siemes die Distanz als Schnellster zur├╝ck. "├ťber einen Hausrekord freut man sich immer. Die Veranstaltung war toll und der Wettergott war diesmal auf unserer Seite", sagte Siemes. Nach 15:52 Minuten lief sein Teamkollege Otmann Bussadi ins Ziel und machte den Leverkusener Doppelsieg perfekt. ├ťber die 5 Kilometer der Frauen lieferten sich Laura Vierbaum und Maureen Luginger ein spannendes Duell, das Vierbaum in 18:34 Minuten f├╝r sich entscheiden konnte. Maureen Luginger ├╝berquerte als Zweite nach 18:37 Minuten die Ziellinie.
 
Start zum 6-Pfoten-Lauf - Teamarbeit, nicht selten m├╝ssen die Hunde R├╝cksicht auf ihre langsamen Begleiter nehmen und laufen somit unter ihrem waren K├Ânnen
 
Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war wieder der 6-Pfoten-Lauf. ├ťber 150 L├Ąuferinnen und L├Ąufer versammelten sich mit ihren Vierbeinern an der Startlinie und begaben sich - begleitet von dem Lied "Who let the Dogs out" - auf die 2,5-Kilometer-Distanz. Als prominente Starterin bestritt die ehemalige Weltmeisterin im Speerwurf Steffi Nerius gemeinsam mit ihrem Hund "Artus" die 3. Auflage des 6-Pfoten-Laufes. "Wie schon im letzten Jahr hat es mir heute viel Spa├č gemacht, auch wenn ich ja nicht so die Ausdauersportlerin bin. Aber ich unterst├╝tze alle TSV-Veranstaltungen nat├╝rlich gerne und so werden Artus und ich auch fit gehalten", sagte eine zufriedene Steffi Nerius.

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln