Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

René Giesen und Ella Klein gewinnen 9km Hauptlauf rund um Eikamp
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Eikamper Adventlauf "Rund um Eikamp" >> Artikel

23.11.2014  

 
 

Start zum Hauptlauf über ca. 9 Kilometer. René Giesen und Carsten von Kuk vom LT DSHS Köln übernehmen von Anfang an die Führung

Ein alter Lauf mit vielen Neuigkeiten

 
Der neue Termin zum Adventslauf "Rund um Eikamp", nämlich bereits im November, lockte am vergangenen Samstag vor allem Läuferinnen und Läufer an, die den Lauf lange nicht mehr besucht hatten. Aufgrund der hohen Termindichte hatte sich der Veranstalter dazu entschlossen, seinen Lauf
   
 
Im Ziel bekam jeder Finisher eine Medaille überreicht  
um einige Wochen zurückzuverlegen. Und somit war auch der eine oder andere Erstläufer am Start. An diesem Tag sollte es aber auch für die treuen Anhänger die jedes Jahr mitlaufen, noch einige Überraschungen geben, die den Lauf sicherlich neu erlebten. Eines der großen Neuigkeiten dürfte dabei sicherlich die Sammler von Medaillen erfreut haben. Erstmalig bekam jeder Finisher im Ziel eine schöne, große Medaille zur Erinnerung überreicht.
 
Die erste Änderung erlebten Läufer und Zuschauer bereits beim Eintreffen am Schulgelände, dem Veranstaltungsgelände. Befand sich die Ausgabe der Startunterlagen und der vorweihnachtliche Adventsbasar, sowie die Kuchentheke in der Sporthalle, so spielte sich das ganze Geschehen diesmal in der Aula ab, die über eine Bühne für Siegerehrungen und Showeinlagen für das Rahmenprogramm verfügt.
 
Als Erstes gingen die Jüngsten an den Start. Unter großem Beifall der Erwachsenen liefen sie nach einem ca. 1 Km Rundkurs wieder zurück zum großen Start- & Zielbogen auf dem großen Schulhof des Veranstaltungsgeländes. Am schnellsten waren hier jeweils der Max Grimberg vom gastgebendem Verein, sowie Annika Rundt.
 
Beim anschließenden Jugendlauf über ca. 2 Kilometer trennte sich relativ schnell die Spreu vom Weizen. Während Jonas Müller vom TSV Wolfsdorf mit weitem Vorsprung nach 9:19 Minuten, bzw. Cassandra Vorwig nach 10:29 Minuten wieder zurück waren, brauchte das Groß der Teilnehmer
   
 
  In Eikamp sind auch die Jüngsten auf der profilierten Strecke groß mit dabei.
wesentlich mehr Zeit.
 
Dass das Gelände rund um Eikamp alles andere als flach ist, darf als Ausrede für eine Nichtteilnahme nicht gelten. Für sie startete als nächstes der 4km Schnupperlauf, an dem auch die Walker & Nordicwalker teilnahmen. Die abgespeckte Sprintdistanz absolvierten am schnellsten Maxim Bullack in 17:51 und Jenny Marlen Heckmann mit 24:59 Minuten. Kerstin von Berg führte mit 37:59 Minuten das Walkingfeld an.
 
Das man hier auch noch im hohen Alter eine gute Figur machen kann, zeigte eindrucksvoll Manfred Schoss von der LLG 80 Nordpark Köln beim Walking & Nordicwalking über 8 Kilometer, der mit seiner Altersklasse M70 im späteren Verlauf auch als ältester Teilnehmer geehrt wurde. Er absolvierte die Strecke zusammen mit seiner Vereinkollegin Pia Rupp.
 

Einer der neuen Streckenabschnitte, hier geht es 400m lang gut 25 Höhenmeter spürbar aufwärts

 
Der Hauptlauf über ca. 9 Kilometer war an dem Tag natürlich wieder das Highlight. Während die Teilnehmer sich über die mit 235 Höhenmetern hügelige Strecke kämpften, wurden sie um so mehr gebührend im Ziel empfangen. Seit zwei Jahren erlebt der Lauf eine kleine, aber deutlich spürbare Streckenänderung. Statt einer zwei mal abzuleistende Einführungsschleife, geht es hinter Oberscheid weiter hinab zum Hochseilgarten. Die Gesamtstrecke ist dadurch etwas kürzer geworden, hat dafür aber ein paar Höhenmeter mehr bekommen.
 
Die möglichen Gewinner kristallisierten sich bereits am zweiten Anstieg nach 1,2 Kilometern heraus. René Giesen vom LT DSHS Köln hatte die Führung übernommen, dicht gefolgt von Vereinskollegen Carsten von Kuk, dessen Abstand dann im weiteren verlauf des Rennens etwas größer wurde. Im Ziel zeigte die Uhr am Ende jeweils 32:50 und 33:09 Minuten an. Bei den Frauen führten Ella Klein vom LAC Quelle Fürth mit 41:36 und Daniela Zoll von der LG Gummersbach mit 41:54 Minuten das Frauenfeld an.
   
 

Zwei der zahlreichen Tanz- und Showeinlagen


Das man auch als kleiner Verein für einen würdigen und vor allem überaus unterhaltsamen und professionellen Rahmen sorgen kann, demonstrierte der TV Eikamp im zweiten Teil seiner Laufveranstaltung. Die Siegerehrungen, auch mit Altersklassenehrung, wurde mit modernen Tanzdarbietungen junger Kinder und Jugendlicher begleitet, die den gesamten Saal in beste Stimmung versetzten. Begleitet wurden die Tänze mit allerlei Licht- Nebel- und Laserlichteffekten.
 
Eine abschließende Afterrunparty - auch dieser Programmpunkt war neu - mit Kölsch und Grillwürstchen rundete den Tag gelungen ab.




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben