Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Onlineanmeldung eröffnet - 19. September 2015 startet der 7. Run of Colours
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Run of Colours >> Artikel

21.05.2015  

 
 

 
"Wir wollten einfach helfen." Andreas Spiertz und Sven Boljahn sammelten Rekordsumme beim Run of Colours 2014  
Spenden, Spaß und Sprinten: Am 19. September 2015 geht der Benefizlauf der Aidshilfe Köln zum siebten Mal an den Start
 
Auf was für eine Achterbahnfahrt sie sich als Spendenläufer beim Run of Colours 2014 einlassen würden, ahnten Andreas Spiertz und Sven Boljahn bei der Anmeldung nicht. Ihr Ziel war es lediglich, möglichst viele Spenden für die Aidshilfe zu sammeln. "Als schwuler Mann bin ich ständig mit dem Thema HIV und Aids konfrontiert, egal ob "nur" in Werbeanzeigen oder durch Freunde oder Familienangehörige, die direkt betroffen sind", erklärt Andreas Spiertz den aktiven Einsatz. "Deswegen wollten wir helfen und einfach mal ein wenig Geld für die Aidshilfe sammeln."
 
Dazu gehörte ein gelungenes Konzept und viel Arbeit: Zwei Monate war das Duo 24 Stunden am Tag aktiv. Sie richteten eine Fanpage auf Facebook ein, druckten Promo-Shirts und zogen mit der Spendendose durch die Bars. "Die zwei Monate haben neben unserer normalen Arbeit einen ganzen Batzen Alltag verschlungen", erinnert sich Spiertz. Immer aktiv sein – das sei das Geheimnis hinter dem Riesenerfolg, außerdem Dankbarkeit zeigen und nicht müde werden, berichten die beiden. Immer wieder erklärten Spiertz und Boljahn, wie wichtig die Hilfe ist: "Man muss bei der Sache bleiben. Man muss den Leuten mitteilen, warum man das macht, was man da macht und wieso man helfen soll."
 
Das sind auch die Tipps, die Andreas Spiertz allen zukünftigen Spendern geben kann. Und die sind beim Run of Colours 2015 gefragt! Am 19. September 2015 wird es wieder bunt im Kölner Rheinauhafen: Zum siebten Mal startet der Run of Colours. Das Startgeld beträgt 18 Euro, Spendenläufer/innen sammeln mindestens 25 Euro für den guten Zweck.
 
Um auf ihr Engagement aufmerksam zu machen, können Teilnehmer/innen das Spenden-Tool der Aidshilfe nutzen. Der Spenden-Aufruf lässt sich direkt auf der eigenen Homepage oder im eigenen Blog einbauen. Der läuferische Einsatz kann so direkt und sicher mit einer Spende unterstützt werden. Die Spenden-Höhe wird über ein Spenden-Barometer in Echtzeit dargestellt.
 
Alle Läufer/innen können sich schon jetzt auf der Webseite der Veranstaltung anmelden! Man kann als Einzelkämpfer oder in Gruppen antreten und zwischen einer fünf oder zehn Kilometer langen Laufstrecke wählen. Auch Schulen oder Schulklassen dürfen wieder aktiv und kreativ werden – für den alljährlichen Schülerlauf. Prämiert werden nicht nur die schnellsten Läufer/innen, sondern auch diejenigen mit den originellsten Kostümen. Die Schirmherrschaft übernimmt wie schon die Jahre zuvor Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln.
 
 
    www.run-of-colours.de




__________________________________
Autor und Copyright: Kerstin Neurohr & Franziska Immel-Andrä für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben