Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Taher Belkorchi und Sanaa Kouba gewinnen 20. Bergisch Gladbacher Stadtlauf
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Bergisch Gladbacher Stadtlauf >> Artikel

13.09.2015  

 
 


Stadt und Läufer feierten 20. Auflage

 
Zum 20. Mal fiel am vergangenen Freitag der Startschuss zum Bergisch Gladbacher Stadtlauf. Am 13. September 1996 schickte Maria-Theresia Opladen als damalige Bürgermeisterin die Läuferschar auf die Strecke. Unterstützt wurde sie von Fritz Roth, dem Vorsitzenden der IG Stadtmitte und Wilhelm Kurschilden, dem Vorsitzenden des SV Blau-Weiß Hand. Damals wie heute war das Trio aus Stadt Bergisch Gladbach, der IG Stadtmitte und dem SV Blau-Weiß Hand das Organisationsteam und der Garant für eine gelungene Veranstaltung. Als Auftakt zum bereits bestehenden Kultur- und Stadtfest kam der Stadtlauf vor 20 Jahren am Freitagabend dazu Es sollte bewusst nicht als Konkurrenz zur bestehenden Veranstaltung gesehen werden sondern eher als "Opener" des Kultur- und Stadtfestes.
 
Der Zauber der Veranstaltung, der die Teilnehmer zur Premiere bereits begeisterte, ist bis heute kein bisschen verblasst. Die Veranstaltung hat längst Kultstatus erlangt und begeistert noch heute Klein und Groß. "Rund 1500 Sportler machten mit", so die Organisatoren und es jubelten wieder hunderte Zuschauer neben der Strecke. Stimmung, wie man sie vom Köln-Marathon kennt. Das Salz in der Suppe dürfte vor allem das wellige Streckenprofil sein, dass nicht nur herausfordern ist, sondern auch für reichlich Abwechslung sorgt.
 
Um 17 Uhr starteten erstmals die Bambini eine kleine 444 Meter lange Runde ums Bürgerhaus Bergischer Löwe. Danach gingen rund 600 Läuferinnen und Läufer beim Erlebnislauf über drei Kilometer auf die Strecke. Hier stand vor allem der Spaß der Nachwuchsläufer und Grundschulen im Vordergrund, die die Strecke eher gemütlich absolvierten. Spaß hatten aber auch einige ambitionierte Teilnehmer, die hier richtig schnell liefen. So trafen Sima Suso, Yannick Pütz, Marvin Morawietz bereits nach kurzer Zeit im Ziel ein.
 
Beim Hauptlauf über (annähernd) 10 Kilometer befanden sich wie immer einige Topläufer am Start. Hier dominierten vor allem die Teilnehmer aus den Vereinen vom TSV Bayer 04 Leverkusen, Rhein-Berg Runners und TV Refrath. Einen wahren Sprint legte Taher Belkorchi vom TSV Bayer 04 Leverkusen ein. Er lief mit weitem Abstand nach 30:15 als Erster über die Ziellinie, bevor ihm der Vereinskollege Busadi Ottmann mit 32:07 Minuten folgte. Unmittel darauf folgten Marc Fricke, Simon Dahl und Arthur Ralenovsky von den Rhein-Berg Runners. Auch bei den Frauen, schaffte es der TSV Bayer 04 Leverkusen auf den ersten Platz. Sanaa Koubaa legte die Strecke mit 35:46 Minuten als Schnellste zurück. Auf Platz Zwei lief Alexandra Tiegel vom TV Refrath mit 36:45 Minuten. Ihnen folgten Silke Schäpers und Lisa Jaschke von den Rhein-Berg Runners in 37:41 und 38:02 Minuten.
 
Glück im Unglück hatte ein junger Teilnehmer, der kurz vor dem Ziel regungslos zusammen klappte. Ärztliche Hilfe eilte schnell herbei und sorgte dafür, dass er schnell ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Es bestand zum Glück keine Lebensgefahr.



__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln
Foto: Jochen Baumhof

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben