Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

4. VIVAWEST-Marathon 2016: Vorjahressieger will Titel verteidigen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> VIVAWEST-Marathon >> Artikel

15.01.2016  

 
 

 
- "Ich habe einfach Lust, hier zu starten!"
- Ruhrgebietsmeister am 22. Mai gesucht
- Bis Ende Januar noch vergünstigt für das große Lauffest im Revier anmelden
- Bereits 2.500 Anmeldungen
- Service: Umfangreiche Übersicht auf vivawest-marathon.de über Laufgruppen in der Region

 
Der Vorjahressieger des VIVAWEST-Marathons, Matthias Graute, freut sich schon auf den 22. Mai, wenn die Sportgroßveranstaltung wieder die laufbegeisterten Ruhrgebietsstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck verbinden wird. Bereits zum vierten Mal werden sich tausende Läuferinnen und Läufer von Gelsenkirchen aus auf die ansprechende Runde durchs Revier machen.
 
2015 war Graute nach 42,195 Kilometern als erster ins Ziel gelaufen: "Wenn ich an die letzte Veranstaltung denke, steigen bei mir direkt wahnsinnig schöne Erinnerungen hoch. Ich denke an einen Zieleinlauf mit vielen Zuschauern, Konfettiregen und einer tollen Stimmung", erzählt Matthias Graute rückblickend. Und auch 2016 wird er wieder an den Start gehen, um seinen Titel zu verteidigen: "Das Rennen bietet eine interessante Streckenführung mitten durch das Ruhrgebiet, durch meine Heimat. Kurz: Ich habe einfach Lust, hier wieder zu starten", erzählt der 32-Jährige Essener, der sich in den letzten Jahren vor allem auf Triathlon und Duathlon fokussierte. Nach 13 Jahren Ausdauersport wird er sich 2016 aber nur noch aufs Laufen konzentrieren. "Das Laufen ist nicht so extrem zeitaufwendig wie Triathlon und ich kann es neben dem Beruf gut in meinen Alltag integrieren. Ich laufe momentan aus Freude", so Graute weiter. Doch ganz ohne Ambitionen ist er auch nicht unterwegs. "Seit kurzem trainiere ich beim TLV Germania Überruhr (Essen) in einer sehr leistungsstarken Gruppe mit. Da bleibt es also nicht aus, dass man auch wieder irgendwann voll angreifen will. Vielleicht auch schon beim VIVAWEST-Marathon."
  
Wer wird Ruhrgebietsmeister 2016? - Extrawertung soll lokale Sportler locken
 
Die Titelverteidigung ist also möglich und damit würde sich Graute nicht nur die Marathon-Siegprämie von 1.000 € sichern, auch zum Ruhrgebietsmeister würde er erneut gekürt werden. An dieser Extrawertung nehmen automatisch alle Marathonläufer und Läuferinnen teil, die im Ruhrgebiet wohnhaft sind. Ausschlaggebend ist die bei der Anmeldung angegebene Adresse. 250 € winken dem Sieger dieser Wertung und natürlich die Ehre, ein Jahr lang der schnellste Läufer im gesamten Revier zu sein. Ruhrgebietsmeisterin 2015 wurde Ina Radix aus Bochum, die als Drittplatzierte auf der Marathondistanz mit einer Zeit von 3:13:27 h ins Ziel kam und auch 2016 wieder starten will.

Anmeldezahlen auf konstant gutem Niveau
 
Insgesamt haben sich aktuell bereits rund 2.500 Läufer für den 22. Mai angemeldet. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich der Halbmarathon-Lauf, der von Gelsenkirchen aus über das Welterbe Zollverein, Nordsternweg und Zeche Nordstern wieder nach Gelsenkirchen führt. 1.500 Sportler haben sich hierfür bislang angemeldet. Für die große Runde durchs Revier – durch Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck – liegen bislang 502 Anmeldungen vor. Weitere Läufer starten über die 10 Kilometer-Strecke von Gladbeck nach Gelsenkirchen und beim WAZ-Citylauf in Essen (7,3 Kilometer). Zudem kann die Marathon-Strecke als Vierer-Staffel absolviert werden.
 
Bis zum 31. Januar Frühbucherrabatt sichern
 
Alle, die noch mit dem Gedanken spielen, sich für den 4. VIVAWEST-Marathon anzumelden, können bis zum 31. Januar bares Geld sparen, da bis zu diesem Zeitpunkt noch der Frühbucherrabatt gilt. Ein Start über die Marathondistanz kostet bis Ende Januar 49 € (später 59 €), ein Halbmarathon-Start 29 € (ab. 1. Februar 39 €). Und auch bei der Staffel lassen sich bis zu diesem Zeitpunkt noch 10 € pro Person sparen. Bereits für 99 € sind die vier Staffel-Läufer dabei (im Anschluss 139 €). Auch bei den kürzeren Disziplinen erhöhen sich zum Monatsende die Startgelder.
 
Alle Läuferinnen und Läufer, die für den 22. Mai melden, können sich dabei über das gleiche umfangreiche Leistungspaket freuen. Neben der amtlich vermessenen Strecke und der Zeitmessung mit ChampionChip gibt es zahlreiche Verpflegungsstellen auf der Strecke, eine umfangreiche Zielverpflegung, Garderoben, Duschen und Massage im Start/Ziel-Bereich sowie eine Online-Urkunde und eine Finisher-Medaille, die die tolle persönliche Leistung dokumentieren.

Service: Umfangreiche Übersicht über Laufgruppen in der Region
 
Zu Jahresbeginn intensivieren viele Sportler ihre Vorbereitungen für den VIVAWEST-Marathon. Damit die Motivation in den kommenden Wochen nicht nachlässt, hat Ruhrgebietsmeister Matthias Graute noch einen Tipp. "Es ist immer gut, wenn man sich einer Laufgruppe oder einem Verein anschließt", erzählt er. Gemeinsam fällt es leichter, man kann sich gegenseitig motivieren und anspornen. Wer noch auf der Suche nach einer Laufgruppe ist, kann sich auf der Homepage des VIVAWEST-Marathons informieren. In der Rubrik "Laufen im Ruhrgebiet" werden rund 30 Lauftreff in der Region vorgestellt, die sich über neue Teilnehmer freuen. Weitere Informationen sowie die Online-Anmeldung unter: www.vivawest-marathon.de
 
Kurzportrait Matthias Graute
 
*1983 in Essen
Triathlet/Duathlet/Läufer
 
Erfolge 2015
Deutsche Meister über die Kurzdistanz Duathlon
Sieger VIVAWEST-Marathon 2015
Ruhrgebietsmeister 2015
 
Weitere Erfolge
2014: Deutscher Meister Duathlon, Kurz- und Sprintdistanz
2011: Sieger Essen Marathon rund um den Baldeneysee
 
   
Matthias Graute, Sieger VIVAWEST-Marathon 2015 im Wortlaut-Interview
 
Im letzten Jahr haben Sie den VIVAWEST-Marathon souverän gewonnen. Was ist Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?
 
Wenn ich an die letzte Veranstaltung denke, steigen bei mir direkt wahnsinnig schöne Erinnerungen hoch. Ich denke an den Zieleinlauf mit vielen Zuschauern, Konfettiregen und einer tollen Stimmung. Ich denke gerne an die Freude, mit vielen Athleten an der Startlinie zu stehen, dann an den Rennverlauf durch meine Heimat und natürlich daran, als großer BVB-Fan in Gelsenkirchen als Sieger einzulaufen. Ein bisschen Spaß muss sein.

Was erwarten Sie sich von der vierten Auflage des städteübergreifenden Laufevent?
 
Das Rennen bietet eine interessante Streckenführung mitten durch das Ruhrgebiet – durch meine Heimat. Die Entscheidung beim Vivawest-Marathon zu starten, ist also mit ganz viel Vorfreude verknüpft. Kurz: Ich habe einfach Lust hier zu starten. Trotzdem erwarte ich, dass ich vorne mitlaufen kann.

Wie haben Sie generell Ihr Sportjahr 2016 geplant? Gibt es ein bestimmtes Highlight, auf das Sie hin arbeiten?
 
Nach 13 Jahren Ausdauersport mit dem Schwerpunkt Triathlon/Duathlon werde ich 2016 "nur" Laufen. Das Laufen ist nicht so extrem zeitaufwendig wie Triathlon, wo man als Profi oder Halbprofi an die 30 Stunden pro Woche trainieren muss und ich kann es neben dem Beruf gut in meinen Alltag integrieren. Konkrete Ziele für 2016 habe ich für mich noch nicht formuliert. Ich laufe momentan aus Freude. Seit einigen Wochen trainiere ich beim TLV Germania Überruhr (Essen) in einer sehr leistungsstarken Gruppe mit. Da bleibt es also nicht aus, dass man auch wieder irgendwann voll angreifen will. Vielleicht auch schon beim Vivawest-Marathon.

Haben Sie einen Lauftipp/Motivationstipp für Laufanfänger und Hobbyläufer, die beim VIVAWEST-Marathon starten wollen?
 
Es ist immer gut, wenn man sich einer Laufgruppe oder einem Verein anschließt. Auch neue Laufstrecke sollte man unbedingt ausprobieren. Mich motivieren auch Bücher, wie zum Beispiel: "Once a Runner - Cassidys Lauf" von John L. Parker.
 
 
    www.vivawest-marathon.de




__________________________________
Autor und Copyright: Kai Meesters für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben