Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

2. Rose Marathon - mehr als ein Remark
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Rose-Marathon Minden >> Artikel

15.05.2002  

 
 

Startschuss fällt am 2. Juni / Vorher Informationen für ein besseres Training

Der 1. Rose Marathon war aus Sicht der rund 900 Läuferinnen und Läufer wie auch der Organisatoren ein voller Erfolg – Grund genug, den Startschuss für den 2. Rose Marathon am 2. Juni 2002 ertönen zu lassen. Dabei wird es sich aber um mehr als ein „Remake“ handeln, denn das „läuferische Großereignis“ im Mühlenkreis hat überregional für Interesse gesorgt. Ergebnis: Der Rose Marathon ist in diesem Jahr Bestandteil der Reebok-Trophy.
 

Bei der Reebok-Trophy handelt es sich um eine Auswahl von 42 Marathons in Deutschland, die von dem Sportartikel-Hersteller Reebok gefördert werden. „Dass der Rose Marathon ausgewählt wurde, ist auch auf das Interesse zurück zu führen, das er bei der hiesigen Bevölkerung sowie Sportlern gefunden hat. Der Langlauf-Sport hat durch den Marathon in der Region deutlich an Beliebtheit gewonnen. Nie zuvor waren so viele Jogger auf den Straßen und Wegen zu sehen“, so Dieter B. Schaadt, Geschäftführer der Rose Systemtechnik GmbH + Co. KG in Porta Westfalica. Der Hersteller von Gehäusen und Systemtechnik ist erneut Veranstalter der sportlichen Herausforderung für heimische und internationale Langstrecken-Läufer.
 

Die Ausrichtung des Marathons liegt in den Händen von TuS Eintracht Minden, dessen Leichtathletik-Abteilung insbesondere die sportliche Seite des Lauf-Events betreut. Dadurch ist sichergestellt, dass die von den Sportlern erzielten Ergebnisse in die offiziellen Wertungstabellen der Leichtathletikverbände einfließen.
 

„Der Streckenverlauf bleibt wie gehabt, da er offiziell von Spezialisten des Deutschen Leichtathletikverbandes vermessen worden ist“, betont Oliver Kossmann, einer der Marathon-Organisatoren bei der Rose Systemtechnik. Allerdings wird es dieses Mal kein Rindenmulch-Stück unter der Porta-Brücke mehr geben, das im vorigen Jahr viele Läuferinnen und Läufer hinter dem berüchtigten Streckenkilometer 30 sozusagen aus dem Tritt gebracht hat. Wie gehabt verläuft die 42,195 Kilometer lange Marathonstrecke durch die Stadtgebiete von Minden, Porta Westfalica und Bad Oeynhausen. Vor diesem Hintergrund haben Landrat Wilhelm Krömer vom Kreis Minden-Lübbecke und die Bürgermeister Reinhard Korte (Minden)  und Hilmar Wohlgemuth gerne wieder die Schirmherrschaft für das Sport­ereignis übernommen.
 

Auch den diesjährigen Startschuss wird der populäre Olympia-Athlet sowie mehrfache Europa- und Deutsche Meister Dr. Thomas Wessinghage als sportlicher Schirmherr abgeben – vor dem Preußen-Museum in Minden. Die Ziellinie befindet sich im Mindener Weserstadion.

Zum Pflichtprogramm für einen Marathonlauf gehört die so genannte Nudelparty. Sie findet am 1. Juni vor dem Preußen-Museum statt. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm – in diesem Jahr mit noch mehr Unterhaltung. Denn mehrere große Unternehmen aus dem Mühlenkreis werden diesen Vorabend-Event effektvoll gestalten. Für den eigentlichen Marathon-Tag dürfen sich die Sportler wie auch die Zuschauer ebenfalls auf noch mehr Action an der Strecke wie auch im Weserstadion freuen.
 

Wer sich als bereits aktiver oder aber angehender Langlauf-Sportler  intensiver mit dem Thema Marathon- und Ausdauertraining sowie den gesundheitlichen Aspekten befassen will, erhält dazu demnächst gute Gelegenheiten: Am 8. März informieren in der Kampa-Halle in Minden Sportmediziner und andere Fachärzte über die Auswirkungen regelmäßiger sportlicher Betätigung. Und wer sich unter kompetenter Anleitung auf den Rose-Marathon vorbereiten will, kann dies vom 15. bis 17. März tun. Denn dann veranstalten Dr. Wessinghage und der ebenfalls bekannte Laufsportler Andreas Ewert aus Borgholzhausen im Gerry-Weber-Stadion in Halle i.W. ein spezielles Lauftraining. Dort gehören neben Lactat-Tests vor allem individuelle Laufstil-Analysen zum Trainingspaket.
 

Informationen zum Rose Marathon sind unter Telefon 0800-76735283 (als Telefontastatur-Folge: 0800 Roselauf) oder im Internet unter www.rose-marathon.de erhältlich. Hier werden auch bereits Anmeldungen für den Rose Marathon 2002 entgegen genommen.





__________________________________
Autor: Porta Westfalica/Minden (pcw)

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben