Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Noch 50 Tage bis zum 4. VIVAWEST-Marathon
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> VIVAWEST-Marathon >> Artikel

30.03.2016  

 
 

 
Noch 50 Tage bis zum 4. VIVAWEST-Marathon
 
Am kommenden Samstag in genau 50 Tagen steht der 4. VIVAWEST-Marathon im Revier auf dem Programm. Am 22. Mai werden sich über 8.000 Sportlerinnen und Sportler beim Marathon, Halbmarathon, als Vierer-Teams in der Sparkassen-Staffel sowie über 10 Kilometer von Gladbeck nach Gelsenkirchen und beim City-Lauf in Essen (7,3 km durch die Essener Innenstadt) auf ihren Weg durch das Ruhrgebiet machen. Hinzu kommen 700 Schüler, die beim Evonik-Schulmarathon dabei sind.
 
 
5.600 Anmeldungen – Noch bis Ende März vergünstigt anmelden
 
Für das große Lauffest von Gelsenkirchen über Essen, Bottrop und Gladbeck liegen bereits 5.600 Anmeldungen vor – etwa 10 Prozent mehr als im letzten Jahr zum gleichen Zeitpunkt. Alle, die noch mit dem Gedanken spielen, sich für den 4. VIVAWEST-Marathon anzumelden, können bis Ende März bares Geld sparen, da bis zu diesem Zeitpunkt noch eine günstigere Preisstufe gilt. Ein Start über die Marathondistanz kostet bis einschließlich 31. März 59 €, ab 1. April 69 €, ein Halbmarathon-Start 39 € (ab. 1. April 49 €). Und auch bei der Staffel lassen sich bis zu diesem Zeitpunkt noch 10 € sparen. Bereits für 139 € sind die vier Staffel-Läufer dabei (im Anschluss 149 €). Auch bei den kürzeren Disziplinen erhöhen sich nach dem Monatsende die Startgelder. Anmeldungen sind online unter www.vivavest-marathon.de möglich. Anmeldeschluss ist der 15. Mai.
 
 
Aus Zweikampf wird Dreikampf: Ein weiterer Top-Athlet aus der Region kündigt Teilnahme an
 
Nach der Zusage von Vorjahressieger Matthias Graute und dem Detmolder Topläufer Elias Sansar, hat ein weiterer Aspirant auf den Sieg des 4. VIVAWEST-Marathon seine Teilnahme angekündigt. Daniel Graetsch (Running Team Grafenberg) lief letztes Jahr in Frankfurt 2:37:39 h und möchte in diesem Jahr beim VIVAWEST-Marathon unter 2:30 h bleiben. Eine Zeit, die auch der Essener Matthias Graute laufen kann. Favorit ist aktuell aber Elias Sansar von der LG Lage Detmold Bad Salzuflen e.V., der im Herbst den Essen-Marathon rund um den Baldeneysee gewinnen konnte. Für den 22. Mai hat er sich eine Zeit unter 2:23 h vorgenommen. Die Zuschauer können sich also auf einen spannenden Wettlauf um den Titel freuen.
 
 
Prämien für Breitensportler über die Marathondistanz – Lauf für Jedermann
 
Bereits seit seiner ersten Auflage verzichtet der VIVAWEST-Marathon bewusst auf die Verpflichtung internationaler Topläufer. Vielmehr werden Prämien an alle Altersklassen Sieger und Platzierte der Marathondistanz vergeben. Wer die 42,195 km als erstes beendet, erhält 1.000 Euro für seine Leistung, der Zweitplatzierte 500 Euro und der dritte Platz bringt 250 Euro. Die Ersten jeder Altersklasse sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen erhalten zudem 150 €, der Zweitplatzierte 100 € und der Dritte 50 €.
 
Der VIVAWEST-Marathon ist in erster Linie ein Lauf für Jedermann und als Lauf im Revier für das Revier gedacht. Ein Ansatz, der bei den Läuferinnen und Läufer gut anzukommen scheint.
 
 
    www.vivawest-marathon.de




__________________________________
Autor und Copyright: Kai Meesters für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben