Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

11. Hidden Run - Nach 4,5 Stunden ausgebucht!
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> HiddenRun >> Artikel

12.04.2016  

 
 

 
Nach langer Pause, endlich wieder ein Lauf ins Ungewisse
 
Am 31.03.2006 stellte der damalige Geschäftsführer Dr. Michael Rosenbaum des Köln-Marathon erstmalig das Projekt "Lauf XY ungelöst ... 1. HiddenRun" vor. Die Idee, man meldet sich zu einem Lauf an, bei dem lediglich der Veranstaltungstag und die Startgebühr bekannt sind. Alles weitere soll bis zum Veranstaltungstag selbst eine Überraschung sein. Man kauft sozusagen die Katze im Sack, aber mit der Gewissheit, an etwas absolut Besonderen teilzunehmen.
 
Im laufe der Jahre liefen die Teilnehmer national, als auch international in Form von Tagesausflügen an den verschiedensten Orten. Teilweise auch an Orten, wo sonst eigentlich niemand Zutritt hat, wie das Testgelände von Ford in Belgien, oder das streng abgeriegelte Flughafengelände des Köln-Bonner Flughafen. Das sympathische an der Serie war aber auch, dass es ein Hobby des Initiators war. "Es bedarf viel Vorbereitungszeit und am Ende läuft es finanziell auf eine Null-Rechnung hinaus", so Rosenbaum zu Laufen-in-Koeln. Die Läufe waren jeweils in kürzester Zeit ausgebucht, egal wie teuer der Ausflug ins Unbekannte war. Nach der 10. Auflage am 29. März 2011, wo es an den Comer See in Italien ging, gab Rosenbaum aus Zeitgründen sein Hobby an den Köln-Marathon ab. Dabei blieb es dann auch und es wurde ruhig um die beliebte Laufserie. Doch die Fans ließen nicht locker und fragten immer wieder an, wann denn endlich der nächste Lauf startet.
 
Nach 4,5 Stunden ausgebucht
 
Gut 5 Jahre mussten sich die Fans gedulden, bis am 11.03.2016 die erlösende Nachricht kam: "Hidden Run" zum Jubiläum des Rheinenergie-Marathon Köln am 11. Mai 2016". Und es sollte auch diesmal nicht lange dauern, nach 4,5 Stunden war die 11. Auflage ausgebucht. Wohin es diesmal geht, soll natürlich wie immer eine Überraschung und ein gut gehütetes Geheimnis sein. Doch die Beteiligten, die einen Startplatz ergatterten konnten, sind schon fleißig am spekulieren. Die Startgebühr beträgt 149 Euro, dass könnte eine Flugreise sein, ist man sich unter Wiederholungstätern einig. Und somit werden fleißig Flugpläne und Angebote analysiert. Verhältnisse, als ob Apple ein neues Handy raus bringt. Und genauso groß wird sicherlich auch der Applaus sein, wenn dann am 10. Mai das Geheimnis, wo diesmal gelaufen wird, gelüftet wird.
 
Laufen-in-Koeln freut sich bereits jetzt schon, als Medienpartner werden wir viele schöne Fotos und Geschichten von dem besonderen Tag mitbringen.
 
 
    Übersicht aller Hidden Run Veranstaltungen




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben