Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Mit der SUUNTO Ambit3 Vertical neue Höhen erklimmen
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Produkttest >> Artikel

22.04.2016  

 
 

 
Kein Berg zu hoch, keine Kehre zu steil, kein Trail zu anspruchsvoll

 
Wie verläuft die weitere Höhenkurve bei meinem Trailrun? Welche Steigung absolviere ich gerade bei diesem Alpenpass? Wie hoch ist die vertikale Geschwindigkeit bei meiner Biketour? Bei allen Abenteuern, in denen Höhenmeter zu bewältigen sind, liefern digitale, GPS-basierte Helfer wichtige Informationen über den Athleten und die Umgebung - sei es vor, während oder nach den sportlichen Aktivitäten. Die Ambit3 Vertical präsentiert sich dabei als das neue SUUNTO Talent für Multifunktion, Multisport und Multimedia. So wird das Höhenprofil eines Lauf-, Rad-, Bike- oder Bergtour-Sommers zur persönlichen Outdoor-Visitenkarte.

GPS-Uhr mit hochentwickelten Trainings- und Erholungs-Funktionen
 
Die Ambit3 Vertical schafft es, vielfältige Funktionen zu kombinieren: Das Höhenprofil der Route kann direkt vom Display der Ambit3 Vertical abgelesen werden. In Echtzeit lassen sich Steigungswinkel und zu bewältigende
   
 
   
 
   
Höhenmeter von der aktuellen Position aus überprüfen. Ebenfalls bietet die Ambit3 Vertical ein zusammenfassendes Profil der zurückgelegten Höhenmeter des Tages, der letzten sieben oder gar 30 Tage sowie des ganzen Jahres. Multisport-Funktionen für das Laufen, Radfahren und Schwimmen dienen dem Sportler als Trainingspartner und Unterstützer im Wettkampf.

Die Vibrationshinweise der Ambit3 Vertical geben dem Sportler haptisches Feedback, um stets optimale Belastungsparameter einzuhalten. Wie alle Ambit3 GPS Uhren dokumentiert die Ambit3 Vertical in Echtzeit die Geschwindigkeit sowie zurückgelegte Distanzen. Außerdem werden Regenerationszeiten dokumentiert, welche nützliche Informationen im Trainingsprozess darstellen.

Verlässlicher Anzeigemodus sorgt für optimale Einteilung der Kraftressourcen
Im alpinen Gelände hilft die sogenannte Power Anzeige dem Athleten beim Einteilen seiner Kraftressourcen. In diesem Anzeigemodus erfährt der Sportler verlässliche Details über den Schwierigkeitsgrad und nötigen Kraftaufwand für die aktuelle Route. Zusätzlich kann die Ambit3 Vertical als Schnittstelle zur STRYD Running Technologie verwendet werden. Die Erholung kann mit Hilfe der Schnell- und Schlaferholungstests von Firstbeat kontrolliert werden.

Digitales Multimediatalent
 
Ein weiteres praktisches Feature der Ambit3 Vertical ist die Verbindung zur SUUNTO Movescount App. Die App zeichnet die aktuellen Leistungen beim Laufen, Radfahren, Wandern oder anderen sportlichen Aktivitäten bequem und problemlos auf. Routen mit topografischen Karten und Höheninformationen oder komplette Trainingseinheiten werden auf der Movescount App geplant und dann auf die Ambit3 Vertical übertragen. Der Echtzeit-Höhengewinn und der noch verbleibende Aufstieg kann dann im Display abgelesen werden. Darüber hinaus steht in der Suunto App Zone die Echtzeit-Ermittlung des prozentualen Hanggefälles zur Verfügung. Mit Hilfe von Vibrationsalarmen wird der Sportler durch die einzelnen Trainingseinheiten geleitet. Detaillierte Fortschritte werden so bestens gemessen und analysiert. Als besonderes Gimmick wird die Uhr via Bluthooth Smart Verbindung mit dem Smartphone verbunden. Eingehende Anrufe und Nachrichten erscheinen somit ebenfalls auf dem Display.



__________________________________
Autor und Copyright: Marc Söldlinge für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben