Laufen.NRW (KŲln)
Das Łberregionale Online-Magazin im Rheinland
‹ber 6.500 Beitršge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Treppenläufer erobern den KölnTurm
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> K√∂lnTurm Treppenlauf >> Artikel

31.07.2016 

 

 
39 Etagen und 714 Stufen: 466 Starter schnuppern H√∂henluft in K√∂lns h√∂chstem B√ľrogeb√§ude +++ Topl√§ufer der Towerrunning Germany Serie dominieren Rennen
 
Bei der vierten Auflage des K√∂lnTurm Treppenlaufs ging es wieder im wahrsten Sinne hoch her: 39 Stockwerke und 714 Stufen galt es am Sonntag in K√∂lns h√∂chstem B√ľrogeb√§ude zu √ľberwinden. 466 Starterinnen und Starter folgten dem Aufruf der Agentur pulsschlag und des Feuerwehr-Sportverein K√∂ln e.V. und stellten sich im MediaPark der vertikalen Herausforderung. Vor Jahreswende nahmen etwas mehr als 200 Treppenl√§ufer teil.

"Diese Art von Laufveranstaltungen werden sehr gut angenommen Im Gegensatz zum Vorjahr konnten wir die Teilnehmerzahl mehr als verdoppelt. Das unterstreicht das gro√üe Potential des K√∂lnTurm Treppenlaufs", freute sich Holger Wesseln von der K√∂lner Agentur pulsschlag. "Alle Starterinnen und Starter haben beachtliche Leistungen gezeigt und die Stimmung im MediaPark war super. Daher werden wir Im kommenden Jahr in den K√∂lnTurm zur√ľckkehren. Den Termin geben wir in den kommenden Wochen bekannt."
 
Bei der vierten Auflage wurden am Sonntag verschiedene Rennen angeboten. W√§hrend die Feuerwehrm√§nner und ¬Ėfrauen in der Disziplin Treppenlauf und die nationalen Topathleten der Towerrunning-Szene ihre Sieger ermittelten, war der K√∂lnTurm Treppenlauf offen f√ľr alle L√§ufer, die ihre Kletterf√§higkeiten unter Beweis stellen wollten. Die Veranstalter boten Kategorien f√ľr Einzelstarter und 2er-Teams an. Gewertet wurde in M√§nner- und Frauen-Rennen, Mixed-Teams wurden bei den M√§nnern einsortiert. Die Feuerwehr-Teams starteten in Schutzkleidung mit bzw. ohne Atemschutzger√§t.
 
Gerko Floor, Christian Riedl, Ralf Hascher
 
 Sandra Geier, Anna Lena Böckel, Verena Becker
 
75 Prozent der Starter nahmen an den Feuerwehr-Wettbewerben teil. Die Teilnehmer aus den Reihen der Feuerwehren gingen in voller Schutzausr√ľstung an den Start. Die meisten davon mit angeschlossenen Atemschutzger√§ten und einem Gesamtgewicht an Ausr√ľstung von 25 Kilogramm.
 
Die Feuerwehr-Wertung mit Atemschutzger√§t gewannen Carsten F√∂lling und Dominic Frerich vom Team Feuerwehr Stromberg. Das Duo ben√∂tigte f√ľr die 39 Etagen und 714 Stufen 6:59 Minuten und verwies in einem Herzschlagfinale mit nur einer Sekunde Vorsprung Eric Schmengler und Marc L√∂ffler (Team FW 2 / 7:00 Min.) auf den zweiten Platz. Dritte wurden Thomas Ciolek und Martin Brieden (TFA Team Burning Bulls / 7:15 Min.).
 
Spannung versprach auch der Kampf um die Wertungspunkte der Deutschen Towerrunning Serie. Hier setzen sich bei den M√§nnern und Frauen die Favoriten durch. Den vertikalen Sprint im K√∂lnTurm gewann der amtierende Europameister Christian Riedl (Towerrunning Germany e.V.) in 3:26 Minuten. Zweiter wurde Riedls Teamkollege Ralf Hascher (3:35 Min.), der vor dem K√∂lnTurm Treppenlauf die Towerrunning Germany Rangliste anf√ľhrte. Auf Rang drei lief der Niederl√§nder Gerko Floor (LSV Invictus / 3:50 Min.).
 
Bei den Frauen konnte Anna Lena Böckel ihren Vorjahressieg wiederholen. Die Frankfurterin erkletterte sich den Sieg in 5:19 Minuten vor der Kölnerin Verena Becker (5:30 Min.) und der Pulheimerin Sandra Geier (5:36 Min.)
 

 

Christian Riedl

 

Anna Lena Böckel





__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock f√ľr Laufen-in-Koeln
Fotos: Tanja van Uden