Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

22.000 Laufbegeisterte gingen beim diesjährigen B2RUN Köln an den Start
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> N2Run Köln >> Artikel

01.09.2016  

 
 

Startschuß mit IHK Hauptgeschäftsführer Ulf Reichardt, Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes und B2RUN Geschäftsführer Lars Gerling
 
Teilnehmerrekord bei der Neuauflage des ehemaligen HRS Business Run Cologne

 
Bei idealen Lauftemperaturen starteten die gut 22.000 Läuferinnen und Läufer beim diesjährigen B2RUN Köln rund um das RheinEnergieSTADION. Mit diesem Teilnehmerrekord konnte sich der beliebte Firmenlauf B2RUN Köln mit neuem Namen, aber in vertrauter Umgebung, seinen Platz als drittgrößter Firmenlauf in Deutschland sichern.
 
Der erste Startschuss zum ehemaligen HRS BusinessRun Cologne fiel pünktlich um 17:30 Uhr vom Schirmherr der Veranstaltung, Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, der sich danach auch direkt ins Starterfeld einreihte, um mitzulaufen.
 
"Wir freuen uns sehr, dass der B2RUN Köln mit seinem Konzept hier so gut angenommen wird,", so Florian Roth, Standortleiter des B2RUN in Köln. "Somit bleibt Köln der drittgrößte Firmenlauf Deutschlands/der größte Firmenlauf in NRW, und die hohe Teilnahmequote der Unternehmen zeigt, dass sich unser Konzept zur Förderung des Teambuildings sowie der Gesundheit und Motivation der Mitarbeiter bewährt."
 
 
Highlight war erneut der einzigartige Zieleinlauf in das RheinEnergieSTADION, der Heimstätte des 1. FC Köln. Neben Live-Musik entlang der Strecke und einem bunten Rahmenprogramm mit Eventmodulen zum Mitmachen, wurde natürlich auch noch bei der After-Run- Party auf dem Stadiongelände ordentlich weitergefeiert.
 
Auch dieses Mal war der B2RUN Köln für zahlreiche Läuferinnen und Läufer der Einstieg in den Laufsport. Neben Hobbyläufern und Nordic-Walkern ging ein Teil des Teilnehmerfeldes besonders sportlich-ambitioniert an den Lauf heran. In den zahlreichen Wertungskategorien gab es auch etwas zu gewinnen, vor allem die Qualifikation zum großen B2RUN Finale am 22. September in Berlin, wo dann rund um das Olympiastadion die Deutschen Firmenlaufmeister 2016 ermittelt werden.
 
So lief der schnellste Mann, Simon Stützei von der Larasch GmbH, bereits nach 16,15 Minuten ins Ziel. Schnellste Frau wurde Siegrid Buehler, Team ROLAND Rechtsschutz" mit 19,33 Minuten. Der schnellste "Chef" war Claus Boyens, von der Host Europe GmbH mit 20,36 Minuten, und die schnellste Chefin wurde Jeannine Steffen, RHEINSPORT-AfS mit 21,26 Minuten.
 
Aber nicht nur die Schnellsten wurden geehrt, sondern vorab auch die fittesten Teams, d.h. die größten mit den meisten Teilnehmern. Der fitteste Konzern - mit mehr als 1.000 Mitarbeitern - war die Bayer AG mit 1200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die fitteste Firma der Unternehmen mit 100-1000 Mitarbeitern war die Unitymedia NRW GmbH mit 289 Teilnehmern und das fitteste KMU - bis 100 Mitarbeiter - die Solit Finance GmbH mit 71 Teilnehmern.
 

Gemeinsam ins Ziel - Die schnellsten Männer

 

Schnellste Frau - Siegrid Buehler





__________________________________
Autor und Copyright: Miriam Sommer für Laufen-in-Koeln
Fotos: Infront B2RUN GmbH; Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben