Laufen.NRW (K÷ln)
Das Řberregionale Online-Magazin im Rheinland
▄ber 6.500 Beitrńge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

15. Fliegerhorstlauf - Jubil├Ąumsstimmung trotzt Regen
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Lauf um den Fliegerhorst-Pokal >> Artikel

11.03.2017 

 

 
Jubil├Ąumsstimmung trotzt Regen

 
Von Jahr zu Jahr stellte sich immer wieder die besorgte Frage, ob der beliebte Fliegerhorstlauf der Lw Kaserne K├Âln-Wahn im n├Ąchsten Jahr stattfinden wird. Doch der Lauf wurde bei der Bundeswehr vom Orgateam stets am Leben erhalten, intern gehegt und gepflegt. Nun gab es ein Jubil├Ąum zu feiern, die mittlerweile 15 Auflage.
 
Nur das Wetter wollte sich nicht so recht mitfreuen, es begleitete den Jubil├Ąumslauf mit ausgiebigen Regenschauern. Doch wie hei├čt es so sch├Ân - es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung. Und somit trotzte man dem Wetter und es fanden sich rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Start ein.
 
Nachdem der Kasernenkommandant Oberstleutnant Just-Winkler den Startschuss abgab setzte er sich gemeinsam mit dem L├Ąuferfeld in Bewegung, um die 10 Kilometer lange Laufstrecke zu bew├Ąltigen. Diesmal ging es allerdings nicht wie gewohnt kreuz und quer ├╝ber das Kasernengel├Ąnde. Aufgrund von Bauarbeiten und Erneuerungen der Wege und Stra├čen f├╝hrte die Strecke mit Start und Ziel auf dem Sportplatz diesmal hinaus aus der Kaserne. Die Strecke f├╝hrte ├╝ber einen Rundkurs durch den angrenzenden Altenforst.
 
 
Das Rennen konnte diesmal Alexander Brennecke (SanStff Einsatz) f├╝r sich verbuchen. Er gewann mit 33:43 Minuten und lief kurz vor Dirk Breunung (BITS) ins Ziel, der 33:53 Minuten ben├Âtigte. Auf Platz drei lief S├Âren Otten (Team Marineflieger) mit 34:20 Minuten. Schnellste Frau war Sarah Valder. Sie lief f├╝r den Bunert - Der Siegburger Laufladen und lief mit 41:02 Minuten ins Ziel. Gisela M├╝├čeler, sie lief f├╝r die Samtpf├Âtchen, absolvierte die Strecke in 43:52 Minuten. Das Siegerpodest komplettierte Susanne Vizzari (Speed>cat) mit einer Zeit von 45:08 Minuten. Die Mannschaftswertung gewann das Team vom Amt f├╝r Heeresentwicklung mit 1:52:20 Stunden.
 
Auf der anschlie├čenden Siegerehrung im Offiziersheim st├Ąrkten sich die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen. In einem w├╝rdigen Rahmen begl├╝ckw├╝nschte Kasernenkommandant Oberstleutnant Just-Winkler die Sieger und ├╝berreichte ihnen die verdienten Auszeichnungen.
 

 




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln